www.fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=3819


03.07.2015  Berlin: Aquaponikfarm ECF kündigt Verkaufsstart für Oktober an

Berlin: Aquaponikfarm ECF kündigt Verkaufsstart für Oktober an

Im zeitigen Frühjahr 2015 eröffnete die ECF Farm Berlin ihren "Farmers Market", der bislang aus eigener Produktion Gemüse und Kräuter anbietet, ab Oktober 2015 aber auch Rosé-Barsche aus der Aquaponikanlage verkaufen soll. (Foto: ECF Farm)
Im Oktober will die Berliner Aquaponikanlage ECF Farm den Verkaufsstart ihrer dann 750 Gramm schweren Buntbarsche mit einem "BBBQ - Barsch-Barbeque" feiern, teilt Gesellschafter Christian Echternacht im aktuellen ECF-Newsletter mit. "Die kleinen nehmen das Fudder gut an", zitiert der Berliner seinen norddeutschen Farmmitarbeiter Dagh. In der 1.800 Quadratmeter großen, kombinierten Gewächshaus- und Aquakulturanlage sollen jährlich 30 Tonnen Buntbarsche gezüchtet werden, die als "Berliner Rosé Barsch" vermarktet werden. Seit diesem Frühjahr bietet ECF schon eine Gemüsekiste im Abonnement an. Echternacht: "Wir haben drei Jahre gebraucht, um die Farm auf die Beine zu stellen. Unsere Kunden haben drei Wochen gebraucht, um uns alle Abo-Plätze für die Gemüse-Farmbox abzunehmen." Die Warteliste auf einen freiwerdenden Abo-Platz betrage drei Monate. In dem an drei Wochentagen geöffneten Hofladen "ECF Farmers Market" (Bessemerstr. 16-22), in dem es auch die Rosé-Barsche geben soll, werden neben eigenen Gemüse- und Kräutersorten Produkte regionaler Erzeuger verkauft, darunter Berliner Honig, handgemachte Marmelade aus dem Spreewald und Produkte von "meinekleinefarm.org", die, so schreibt ECF, "Wurst ein Gesicht geben, indem auf jedem Glas ein Foto von dem verarbeiteten Tier zu sehen ist."

Lesen Sie zur ECF Farm Berlin auch im FischMagazin-Archiv:
11.06.2015 Berlin: ECF Aquaponik-Farm liefert ab September auch Fisch
06.05.2015 Italien: Tomatenfisch wird auf der Expo 2015 in Mailand vorgestellt
19.03.2014 Berlin: Große Aquaponik-Farm für 1,25 Mio. Euro


© 2017 Fachpresse Verlag Hamburg