www.fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=4692


19.09.2017  Mecklenburg-Vorpommern: Stellnetzfischerei auf Hering startet MSC-Verfahren

Die Stellnetzfischer auf Hering (Clupea harengus) an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern lassen ihre Fischerei nach den Kriterien des Marine Stewardship Councils (MSC) bewerten. Während die Schleppnetzfischerei auf den Frühjahrslaicher in der westlichen Ostsee (Fangmenge: 12.519 t) schon seit dem Jahre 2015 eine MSC-Zertifizierung besitzt, ist dies noch nicht der Fall bei jener Fischerei, die mit Kiemennetzen, Stellnetzen und Reusen arbeitet. Der Zeitplan für das Verfahren sieht nach einem offiziellen Start am 15. August 2017 und einem Besuch der Auditoren vor Ort vom 19. September bis zum 21. Oktober 2017 vor, dass das Verfahren im Sommer 2018 abgeschlossen ist.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
10.02.2016 Ostsee: Erfolgreiche Heringsfischerei - niedrigere Preise für Fisch ohne MSC-Zertifikat
25.05.2015 Ostsee: Stellnetz- und Reusenfischerei erhält Förderung für MSC-Verfahren
27.04.2015 Deutschland: MSC-Siegel für den "Rügenhering"


© 2018 Fachpresse Verlag Hamburg