fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

28.06.2010  Dänemark: Hohe Geldbußen für Lachsräucherer wegen Nitritpökelsalz

Gegen fünf dänische Räuchereien sind hohe Geldbußen verhängt worden, weil sie Räucherlachs mit Nitritpökelsalz gefärbt haben, schreiben mehrere führende dänische Tageszeitungen. Nicht nur gegen KB Finest (siehe auch Nachricht vom 1. Februar 2010), sondern gegen vier weitere Produzenten an der dänischen Westküste und in Esbjerg verhängte die Dänische Veterinär- und Lebensmittelbehörde (DVFA) Bußgelder, weil sie insgesamt mindestens 400 t Lachs mit der in Dänemark verbotenen Substanz behandelten. Vega Salmon färbte 285 t Lachs und erhielt hierfür eine Geldbuße von mehr als einer Million DKK (etwa 134.000 EUR) - die dritthöchste in der Geschichte der DVFA. KB Finest muss umgerechnet 89.000 EUR und Polar Salmon rund 13.000 EUR zahlen. "Einige Unternehmen erklärten, sie würden das Salz zum Streuen der Straße verwenden, aber wir konnten nachweisen, dass das Nitritpökelsalz im Fisch landete", teilte DVFA-Sprecher Michael Rosenmark mit. Dänemarks Landwirtschaftsminister Henrik Hoegh zeigte sich verärgert: "Ich bin von den Fischlieferanten sehr, sehr enttäuscht. Sie beginnen, den Ruf der dänischen Fischindustrie zu schädigen." Die Räucherei Vega Salmon teilte mit, sie wolle die Buße nicht widerspruchslos hinnehmen. Verkaufsleiter Joergen Noergaard erklärte gegenüber FischMagazin, weder die Höhe sei angemessen noch die Meldung an die Presse vor rechtskräftigem Abschluss des Verfahrens. Außerdem sei Nitritpökelsalz beispielsweise in den USA für die Behandlung von Wildlachs zugelassen.


760 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland