fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

08.06.2011  McDonalds: Filet-o-Fish europaweit demnächst aus MSC-Fisch

McDonalds: Filet-o-Fish europaweit demnächst aus MSC-Fisch

Passend zum heutigen World Ocean Day, dem Internationalen Tag der Ozeane, kündigt McDonalds an, in seinen Fisch-Burgern (Filet-o-Fish) ab Oktober nur noch MSC-zertifizierten Fisch zu verwenden. (Foto: McDonalds)
Passend zum heutigen World Ocean Day, dem Internationalen Tag der Ozeane, kündigt McDonalds an, in seinen Fisch-Burgern (Filet-o-Fish) ab Oktober nur noch MSC-zertifizierten Fisch zu verwenden. Sämtliche 7.000 McDonalds-Filialen in 39 europäischen Ländern besitzen inzwischen eine Produktketten-Zertifizierung des Marine Stewardship Councils (MSC). Im vergangenen Jahr wurden in Europa schätzungsweise 100 Millionen Portionen Filet-o-Fish verkauft. Die Rohware für das Filet-o-Fish, der bis 2007 noch als Fishmäc über den Thresen ging, stammt von dem dänischen Produzenten A. Espersen, einem der größten europäischen Weißfisch-Verarbeiter. Im Filet-o-Fish werden traditionell drei Fischsorten verwendet, wobei der Inhalt saisonabhängig ist: MSC-zertifizierter Kabeljau aus der Barentssee, Alaska-Seelachs oder Neuseeländischer Hoki. Demnächst soll auch Ostsee-Dorsch eingesetzt werden. Im Bereich der Systemgastronomie ist McDonalds nach eigenen Angaben das erste Unternehmen, das europaweit ein Produkt mit MSC-zertifiziertem Fisch anbietet. MSC-Geschäftsführer Rupert Howes hofft darauf, dass der Schritt Nachfolger findet. Bei McDonalds ist die Produkteinführung Teil einer seit einem Jahrzehnt betriebenen Nachhaltigkeitspolitik in allen Produktsegmenten.


1025 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland