fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

21.02.2013  Dänemark: Landgestützte Lachszucht will ab September liefern

Dänemark: Landgestützte Lachszucht will ab September liefern

Ab September will der dänische Züchter Langsand Laks die ersten marktreifen Lachse aus seiner landgestützten Farm in Hvide Sande (Westjütland) liefern. (Grafik: Langsand Laks)
Ab September will der dänische Züchter Langsand Laks die ersten marktreifen Lachse aus seiner landgestützten Farm in Hvide Sande (Westjütland) liefern, schreibt das Portal IntraFish. Dort hat Unternehmensgründer und Geschäftsführer Thue Holm in den letzten zwei Jahren auf dem Gelände einer ehemaligen Aalzucht eine Indoorfarm errichtet, in der nicht nur, wie üblich, Lachse für den Besatz produziert werden, sondern bis zum Marktgewicht von drei Kilogramm. Alle drei Monate lasse sich Langsand Laks befruchtete Eier aus Island liefern. In 14 Betontanks mit einem Durchmesser von etwa 15 Metern und einer Tiefe von 6 Metern sollen jährlich bis zu 1.000 Tonnen Atlantischer Lachs produziert werden. Finanziert wurden die Kosten von insgesamt 7,2 Mio. Euro für Areal, Gebäude und Besatz teils aus Fördergeldern der EU und Dänemarks (1,5 Mio. Euro), aus Mitteln der Gesellschafter (2,7 Mio. Euro) sowie durch Kredite. "Für den Break-Even benötigen wir einen Kilopreis von 3,80 Euro (28 NOK)", sagt Thue Holm. Der Technikpartner Billund Akvakulturservice baue eine ähnliche Anlage in der chinesischen Wüste Gobi und das norwegische Unternehmen Atlantic Sapphire, das ebenfalls von Thue Holm geleitet wird, plane landgestützte Zuchten in den USA und in Südostasien.

Lesen Sie zur landgestützten Lachszucht auch im FischMagazin-Archiv:
26.07.2011 Dänemark: Erste Lachszucht in landgestützten Tanks
05.11.2010 Dänemark: EU fördert Lachszucht in Kreislaufanlagen
04.03.2010 Norwegen: Pläne für landgestützte Lachs-Zuchten


1126 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland