fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

01.07.2014  Tilapia: Regal Springs will 2016 rund 165.000 Tonnen produzieren

Tilapia: Regal Springs will 2016 rund 165.000 Tonnen produzieren

Regal Springs Tilapia, vermutlich der weltweit größte Produzent des Buntbarschs, hat sich für das Jahr 2016 einen Umsatz von 400 Mio. USD - fast 288 Mio. Euro - und eine Jahresproduktionsmenge von 165.000 Tonnen zum Ziel gesetzt, schreiben die Undercurrent News. Die Steigerung um 65.000 Tonnen - 2013 produzierte Regal Springs in den drei Ländern Mexiko, Indonesien und Honduras zusammen rund 100.000 Tonnen - soll überwiegend in Mexiko (+50.000 t) und Indonesien (+15.000 t) erfolgen. Allerdings verwies Magdalena Lamprecht Wallhoff, stellvertretende Leiterin Marketing und soziale Investitionen, auf das auf zwei Säulen ruhende Selbstverständnis von Regal Springs: "Premium-Tilapia zu produzieren und die Gemeinden vor Ort voranzubringen". Die Anfang diesen Jahres ins Unternehmen eingetretene Tochter von Gründer Rudi Lamprecht führte zahlreiche Belege dafür an, dass die Corporate Social Responsibility (CSR) für die Schweizer kein leeres Schlagwort und nicht aus einem Zwang geboren sei, auf Druck von außen zu reagieren: "Vielmehr übernehmen wir bei allen unseren Geschäftspraktiken gesellschaftliche Verantwortung."

Jedes Jahr investiere Regal Springs in den drei Ländern, in denen es Tilapia produziert, 800.000 USD - ca. 575.000 Euro - in soziale Projekte. Dabei sei dieses Geschäft symbiotischer Natur: "Unser Unternehmen hat gewisse Bedürfnisse: gesunde Mitarbeiter, die sich stundenlang auf ihre detaillierte Handarbeit konzentrieren können; eine stabile soziale und politische Atmosphäre; eine gebildete Belegschaft, aus der wir künftige Führungskräfte rekrutieren können; Vertrauen zwischen uns und den Gemeinden. Denn wir können unseren Besitz abends nicht abschließen", sagt Lamprecht Wallhoff. Hier können nur einige Beispiele genannt werden. Im indonesischen Cajon fangen örtliche Fischer zweimal im Monat Welse um die und in den Tilapia-Gehegen, weil diese den Zuchtfischen Sauerstoff und Futter rauben. Die Welse werden zu Fischmehl verarbeitet, das die Fischer für eigene Zuchten erhalten. In Honduras werden mehr als 56 Vorschulen finanziell unterstützt, in Mexiko will Regal Springs Lehrer bezahlen, wo die Regierung dies nicht tut. Außerdem unterstützen die Schweizer in Honduras die Bekämpfung der Moskitos, da diese das Dengue-Fieber übertragen. Im wohlhabenderen Indonesien liege der Fokus auf der Förderung kultureller, religiöser und familiärer Veranstaltungen.

Lesen Sie zu Regal Springs auch im FischMagazin-Archiv:
01.08.2013 Mexiko: Regal Springs verdoppelt Tilapia-Produktion
20.08.2012 Amsterdam: Erste Produkte mit ASC-Label auf dem Markt
07.02.2011 Indonesien: Tilapia-Farm von Regal Springs zertifiziert

946 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland