fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

19.09.2014  Island: Fjardalax ist neues Mitglied der Global Salmon Initiative (GSI)

Der isländische Lachszüchter und -verarbeiter Fjardalax ist das jüngste Mitglied der Global Salmon Initiative (GS), die damit jetzt 18 angeschlossene Unternehmen zählt, schreibt das Portal IntraFish. Fjardalax verspreche sich hiervon Hilfestellung beim Streben nach einer Zertifizierung des Aquaculture Stewardship Councils (ASC), erklärt Marketingleiter Omar Gretarsson, "wir besitzen die BAP- und die IMO-Zertifizierung, deshalb brauchen wir jetzt auch ASC." Der seit 2010 im Süden der isländischen Westfjorde ansässige Lachsproduzent hatte im Februar 2014 als erste europäische Lachszucht eine Zertifizierung nach den Best Aquaculture Practices (BAP) erhalten. Fjardalax besitzt zwei Farmen, die auf die drei angrenzenden Fjorde Patreksfjordur, Talknafjordur und Arnarfjordur verteilt sind und zwischen denen der Züchter wechselt, um quasi "Brachezeiten" für die Areale zu haben. Neben dem Hauptsitz in Talknafjordur besitzt das Unternehmen eine Brutanstalt in Thorlakshofn an der isländischen Südküste und eine Verarbeitung in Patreksfjordur. In diesem Jahr produziert Fjardalax etwa 4.000 t Atlantischen Lachs, der unter der Marke Arctic Salmon ausgenommen ohne Kopf (H&G) nach Europa, USA und Japan exportiert wird. Gegenwärtig, sagt Gretarsson, prüfe man, inwieweit Geschäfte mit Russland und China sinnvoll sein könnten.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
28.02.2014 Island: Fjar∂alax ist erste europäische Lachszucht mit BAP-Zertifikat
21.08.2013 Island: Zuchtlachse verändern Wildlachs genetisch
06.12.2011 Island: Pläne für große Lachszuchten

699 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland