fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

10.04.2015  Aalbesatz: 300.000 Glasaale für die Elbe

Mit dem Aussetzen von fast 300.000 Glasaalen bei Geesthacht nahe Hamburg soll der Fischbestand in der Elbe stabilisiert werden, schreibt das Hamburger Abendblatt. Zum zehnten Mal haben am Donnerstag Sport- und Berufsfischer sowie Vertreter der niedersächsischen Landwirtschaftskammer zwischen Schnackenburg (Landkreis Lüchow-Dannenberg) und Geesthacht Jungaale ausgesetzt, und zwar fast 300.000. Die Tiere wachsen in diesen Gewässerbereichen in natürlicher Umgebung auf und könnten nach sechs bis zehn Jahren als erwachsene Tiere die Elbe verlassen, um in ihr Laichgebiet im Atlantik zu wandern. Vorteil der Elbe sind die wenigen Hindernisse: nur die Staustufe bei Geesthacht müssen die Aale bei ihrer Wanderung zurück ins Meer überwinden. Die Kosten der Aktion belaufen sich auf 43.000 Euro. Etwa 60 Prozent hiervor werden von der EU und dem Land Niedersachsen getragen, gut 40 Prozent übernehmen Fischer, Angler und Fischereirechtsinhaber. Sie sind in der Gemeinschaftsinitiative Elbefischerei zusammengeschlossen. Ähnliche Aktionen laufen auch in anderen Elbanrainerländern, so dass insgesamt rund drei Millionen Jungaale ausgesetzt werden.

Lesen Sie zum Aal auch im FischMagazin-Archiv:
18.09.2014 Asien: Fangquote für japanische Glasaale um 20 Prozent gesenkt
21.01.2014 Großbritannien/Frankreich: Wachsende Bestände beim Europäischen Aal
15.01.2013 "Küsten-Aale" fitter und gesünder als "Süßwasser-Aale"

922 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland