fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

13.07.2015  Kühlungsborn: Friesenkrone übernimmt insolvente Räucherei Nottorf

Kühlungsborn: Friesenkrone übernimmt insolvente Räucherei Nottorf

Die insolvente Räucherei Nottorf (Kühlungsborn) ist von dem Heringsspezialisten Friesenkrone Feinkost (Marne) übernommen worden.
Der Heringsspezialist Friesenkrone (Marne) hat die insolvente Räucherei Nottorf (Kühlungsborn) übernommen. Das teilte heute die Lüneburger Kanzlei Münzel & Böhm mit, die die zum 1. Mai 2015 in die Insolvenz gegangene Nottorf Räucherfisch Spezialitäten GmbH verwaltet. Am 8. Juli 2015 stimmte die Gläubigerversammlung beim Amtsgericht Lüneburg dem Verkauf und der Übertragung des Geschäftsbetriebs auf die Neue Nottorf Räucherfisch GmbH & Co. KG zu, einem Unternehmen der Friesenkrone Heinrich Schwarz & Sohn GmbH & Co. KG. Nahezu alle Arbeitsplätze bei Nottorf sollen gerettet worden sein. Friesenkrone-Geschäftsführer Hendrik Schwarz begrüßt den Zukauf: "Wir können die Wertschöpfungskette mit der modernen Räucherei in Kühlungsborn und den hervorragend geschulten Mitarbeitern exzellent erweitern." Als Inhaber eines in vierter Generation seit 111 Jahren bestehenden Familienunternehmens freue er sich besonders über die Integration der bislang ebenfalls familiengeführten Räucherei Nottorf. Die Friesenkrone-Belegschaft sei auf einen Schlag von 230 auf 274 Beschäftigte gewachsen. Beide Produzenten - die auf Heringsprodukte spezialisierte Friesenkrone und die eine breite Fischpalette verarbeitende Räucherei - legten besonders großen Wert auf Nachhaltigkeit.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
25.05.2010 Friesenkrone: Kronen-Matjes 30 Prozent salzreduziert

2946 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland