fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

14.10.2016  Dänemark: 80.000 Regenbogenforellen nach Schiffskollision entkommen

Rund 80.000 Regenbogenforellen sind aus einer Meersfischzucht vor der dänischen Ostküste entkommen, nachdem der mit Holz beladene maltesische Frachter "Karmel" die Farm am Montag aufgrund eines Navigationsfehlers gerammt hatte, schreibt der Maritime Herald. Das Schiff war auf dem Weg von Kaliningrad nach Kolding, als es die Gehege der Farm von Snaptun Fisk Export, die im Kleinen Belt - zwischen der Insel Fünen und dem jütländischen Festland - liegt, beschädigte. Die Forellen von jeweils 3 kg Gewicht sollten in 14 Tagen geschlachtet werden. Nach Angaben von Mitinhaber und Direktor Tim Petersen lag der Wert der rund 240 t Forellen bei 9 Mio. DKK, rund 1,2 Mio. Euro. Dr. Jon Svendsen von der Dänischen Technischen Universität und Søren Knabe von der Umweltorganisation Vandpleje Fyn befürchten negative Folgen für die Bestände der wilden Meerforelle. Knabe meint, dass der Zeitpunkt für den Vorfall nicht hätte schlechter sein können: "Die Meerforellen kommen zur Zeit nach Fünen, um hier zu laichen und die Eier der Meerforelle gehören zur Lieblingsspeise der Regenbogenforelle." Entsprechend sind die Fischer und Angler in der Region aufgefordert, die Zuchtforellen zu fischen, um die Auswirkungen auf die Umwelt gering zu halten.

Lesen Sie zu Escapes auch im FischMagazin-Archiv:
01.06.2016 Norwegen: Mehr als 36.000 Lachse entkommen
29.01.2016 Norwegen: Zahl der Escapes um fast die Hälfte gesunken
22.07.2015 Norwegen: Bis zu 10.000 Lachse aus Marine Harvest-Farm entkommen

1304 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland