fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

14.03.2017  Spanien: Züchter von Rotem Thun verliert 4,4 Mio. Euro

Die norwegischen Investoren des spanischen Thunfisch-Farmers Fortuna Mare haben einen erheblichen Teil ihrer Investitionen aufgrund hoher Sterblichkeit beim Besatz verloren, meldet IntraFish. "Die Smolts wiegen nur 5g und sind 10 bis 12 cm groß, wenn sie in die Meeresgehege umgesetzt werden", erklärte der Vorstandsvorsitzende von Fortuna Mare, Harald Dahl. Durch den Transport gestresst, sind die jungen Roten Thune so krankheitsanfällig, dass von 16.000 Jungfischen, die 2015 besetzt wurden, nach neun Monaten nur noch 1.200 Fische am Leben waren. Die Verluste beziffert Fortuna Mare auf 40 Mio. NOK, etwa 4,4 Mio. Euro.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
29.09.2015 Island fängt wieder Roten Thunfisch und verkauft nach Japan
26.02.2015 Türkei ignoriert Erholungsplan für Roten Thunfisch
08.01.2014 Spanien: Roter Thun aus Zucht ab Frühjahr


501 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland