fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

07.07.2017  Dänemark: Hersteller von Makrelenkonserven mit schlechtem Ergebnis

Dänemark: Hersteller von Makrelenkonserven mit schlechtem Ergebnis

Die dänische Sæby Fiskeindustri, Europas größter Hersteller von Makrelenkonserven, schloss das vergangene Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang. (Foto: Archiv)
Die dänische Sæby Fiskeindustri, Europas größter Hersteller von Makrelenkonserven, schloss das vergangene Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnrückgang, meldet das Portal Nordjyske. 2016 verkaufte Sæby Fischprodukte im Wert von 394 Mio. DKK, rund 53 Mio. Euro, heißt es im jüngst veröffentlichten Jahresbericht. Das entspreche einem Umsatzrückgang gegenüber 2015 um etwa 8 Prozent, wobei sich der Gewinn nach Steuern im Vorjahresvergleich auf 6 Mio. DKK (= 807.000 Euro) etwa halbierte. In den vergangenen fünf Geschäftsjahren schwankte der Nettogewinn des nordjütländischen Herstellers erheblich: zwischen im Minimum 757.000 DKK (2014 - 102.000 Euro) und 37,4 Mio. DKK (2013 - 5 Mio. Euro) im Jahre 2013. Ursache für die unbefriedigende Performance seien steigende Rohwaren- und sinkende Verkaufspreise. Sæby exportiert 79% seiner Konserven. Ein Thema ist für Direktor Henrik Mikkelsen der Brexit, denn Sæby verkauft etwa 40% seiner Exportmenge nach Großbritannien, jährlich zwischen 28 und 35 Mio. Dosen. Das Unternehmen, zu 90% im Eigentum der Vanggaard-Stiftung und zu 10% von Christian Vanggaard, beschäftigt derzeit 201 Vollzeitmitarbeiter.

Lesen Sie zum Konservenmarkt auch im FischMagazin-Archiv:
20.10.2016 Makrele: Quote für 2017 steigt um 14 Prozent
02.09.2016 Dänemark: Sæby baut für 27 Mio. Euro neue Makrelenkonserven-Fabrik
11.06.2015 Dänemark: Sæby Fiske-Industri halbiert Energieverbrauch

979 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland