fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

04.01.2018  Grevesmühlen: "Mord in der Garnelenfarm"

Grevesmühlen: "Mord in der Garnelenfarm"

Eine Szene der Soko Wismar-Folge, gedreht in der Garnelenfarm Grevesmühlen: die Kommissare Lars Pöhlmann (Dominic Boeer, l.) und Karoline Joost (Nike Fuhrmann, M.) mit dem Betreiber der "Garnelenfarm Wismar", Thomas Rotmann (Lorris Andre Blazejewski, r.). (Foto: ZDF/Marc Meyerbroeker)
Die Garnelenfarm Grevesmühlen in Mecklenburg-Vorpommern ist Drehort einer Folge der Kriminalserie "Soko Wismar". Am Mittwoch, den 31. Januar 2018, 18:00 bis 18:54 Uhr, strahlt das ZDF die Sendung "Fit für die Ewigkeit" aus. Einer der Schauplätze, die fiktive "Garnelenfarm Wismar", ist die Zuchtanlage von York Dyckerhoff, deren White Tiger-Shrimps unter der Marke "Cara Royal" bekannt sind. Schon im Oktober 2017 war ein 28-köpfiges Team nach Grevesmühlen gereist, um von morgens halb sieben bis abends halb sieben für die Kriminalgeschichte zu drehen: der Inhaber einer in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Shrimpfarm zählt zu den Verdächtigen in einem Mordfall. Auch Dyckerhoff soll eine kleine Sprecherrolle besetzen. Den Stern auf Hollywoods Walk of Fame habe er sich schon ausgesucht, scherzt der Geschäftsführer. Auf jeden Fall verspreche er sich Werbung von der Aktion.

Mit dem Absatz der lebendfrisch vermarkteten Garnelen sei er im Übrigen zufrieden: "Im Juli und August brachten wir doppelt so viele Garnelen auf den Markt wie im Vorjahreszeitraum."2.000 Privat- und 100 Geschäftskunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz habe die Garnelenfarm derzeit. Die benachbarte Farm "Cristalle Garnelen" hingegen, deren Betreiber Andreas Kleinselbeck im September 2016 Insolvenz angemeldet hatte, steht weiterhin leer. York Dyckerhoff, der ursprünglich Interesse an einer Übernahme hatte, hat davon inzwischen Abstand genommen. Das Landwirtschaftsministerium Schwerin will sich von Kleinselbeck zumindest einen Teil der Fördergelder, die für den Bau der im Februar 2015 eröffneten Cristalle-Garnelenfarm gezahlt worden waren, wiederholen. Insgesamt waren das seinerzeit fast 780.000,- Euro.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
26.10.2016 Mecklenburg: Garnelenfarm Fluxx2 meldet Insolvenz an
03.02.2016 Grevesmühlen: Cristalle Garnelen denkt über Expansion nach
11.06.2015 Grevesmühlen: Erste Garnelen aus der Kreislaufanlage am 6. Juli

747 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Nireus