fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

13.03.2018  Fernsehtipp: "Frosta - vom Fischdampfer zum Fertiggericht"

Fernsehtipp: "Frosta - vom Fischdampfer zum Fertiggericht"

Frosta war das erste Unternehmen in Deutschland, das Fisch direkt auf See einfror. Eine ausführliche Dokumentation beleuchtet morgen Abend die Geschichte des größten deutschen Produzenten für Tiefkühl-Fertigkost. (Foto: NDR)
Eine ausführliche historische Dokumentation zur Geschichte des Unternehmens Frosta sendet der NDR am morgigen Mittwoch, den 14. März 2018, von 21:00 bis 21:45 Uhr - eine Wiederholung gibt es am Donnerstagmorgen von 6:35 bis 7:20 Uhr. Als Frosta-Gründer Dirk Ahlers Ende der 1950er Jahre erstmals auf einem Fischtrawler mitfuhr, war der Fisch von Island bis Bremerhaven noch etwa eine Woche lang unterwegs. "Selbst der frischeste Fisch war sieben bis acht Tage alt - und der älteste eben zehn bis 17 Tage. Und da hat der Fisch schon gestunken", erinnert sich Ahlers. Er ließ daher einen Fischdampfer bauen, auf dem der Fisch direkt nach dem Fang in Platten eingefroren wurde und gründete 1961 in Bremerhaven Frosta. Frosta sei das erste Unternehmen in Deutschland gewesen, dass Fisch direkt auf See frostete. Inzwischen produziert Frosta an den Standorten Bremerhaven, Lommatzsch, Bobenheim-Roxheim und Bydgoszcz rund 100 verschiedene Produkte. Bekannt ist Frosta für seine Fertiggerichte und seit 2003 für das von Junior Felix Ahlers "erfundene" Frosta-Reinheitsgebot. Mit einem Marktanteil von 25 Prozent ist Frosta heute der größte Produzent von Tiefkühl-Fertigkost in Deutschland.

Lesen Sie zu Frosta auch im FischMagazin-Archiv:
27.03.2017 Frosta: Bereich Fisch wächst um 47 Prozent
30.07.2016 Frosta: Neuer Finanzvorstand
08.09.2015 Frosta: Herkunft aller Zutaten direkt auf die Verpackung

703 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Alaska Seafood