fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

22.03.2018  Chile: Lachsproduzenten verdoppeln ihren Gewinn

Chiles börsennotierte Lachsproduzenten blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück: die führenden Unternehmen konnten dank niedriger Kosten und guter Marktpreise ihren Betriebsgewinn mehr als verdoppeln, schreibt IntraFish. Die berücksichtigten Akteure - Australis, Multiexport, Camanchaca, Blumar und AquaChile - meldeten ein EBIT von im Schnitt 1,90 Euro je Kilo Atlantischen Lachs. Das sind mehr als dreimal soviel wie 2016, ganz zu schweigen von 2015, als eine Algenblüte den Züchtern Verluste bescherte. Insbesondere hohe Lachspreise in der ersten Jahreshälfte 2017 bedingten die besseren Gewinnmargen, doch trotz sinkender Preise blieben die Produzenten auch im zweiten Halbjahr profitabel.

Dazu trug eine bessere biologische Performance bei, so dass die Sterblichkeit der Lachse zurückging. Ein Grund: die Smolts, die vor vier Jahren im Schnitt mit nur 80g in die Meeresgehege gesetzt wurden, wiegen jetzt bei Besatz im Durchschnitt 140g und leben damit kürzer im Meer. Die Smolt-Produktivität stieg: wurden im Jahre 2013 je Smolt 3,51 kg Lachs geerntet, so waren es 2017 durchschnittlich 4,26 kg. Das Erntegewicht liegt in Chile zur Zeit bei 4,9 kg WFE (= Lebendfischäquivalent), vor vier Jahren waren es 4,3 kg. Die Kosten bis zum Verkauf ab Farm sanken in diesem Zeitraum von 4,90 Euro/kg auf 4,40 Euro/kg.

Nach Angaben des chilenischen Untersekretariats für Fischerei und Aquakultur (Subpesca) erntete Chile 2017 insgesamt 582.000 t Atlantischen Lachs und damit 16,9 Prozent mehr als 2016, als das Land unter den Folgen der Algenblüte litt. Erreicht wurde noch nicht die Erntemenge von 2015, die 605.800 t betrug. Prognosen für die kommenden Jahre gehen von einem moderaten Wachstum aus, das vor allem von der Expansion einiger Züchter in der südlichsten Region XII erwartet werde, der Región de Magallanes y de la Antártica Chilena. Dort wollen Blumar und Multiexport demnächst Gehege besetzen. In drei Jahren sollen aus diesen neuen Farmen weitere rund 20.000 t Salmo salar kommen.

Lesen Sie zur Lachszucht in Chile auch im FischMagazin-Archiv:
16.02.2018 Chile: Blühende Algen töten ein Prozent der Lachs-Biomasse
14.02.2018 Chile: Exportwert für Lachs lag 2017 auf Rekordniveau
28.12.2017 Chile: Neuer Präsident von SalmonChile

654 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Alaska Seafood