fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

19.09.2018  Berlin: Fisch auf dem "Stadt Land Food-Festival"

Berlin: Fisch auf dem "Stadt Land Food-Festival"

Ein Ausflugstipp ist das "Stadt Land Food-Festival", das am Wochenende 6./7. Oktober 2018 in der Kreuzberger "Markthalle Neun" stattfindet. Mit dabei: fünf Fischproduzenten mit eigenem Profil.
Ein Ausflugstipp ist das "Stadt Land Food-Festival", das am Wochenende 6./7. Oktober 2018 in der Kreuzberger "Markthalle Neun" stattfindet. Das vom gemeinnützigen Kulturverein der Markthalle ausgerichtete Non-Profit-Projekt ist eine Bühne für bäuerliche Landwirtschaft, handwerkliche Lebensmittelproduktion, politischen Dialog und innovative Kochkultur. Teilnehmer des alle zwei Jahre stattfindenden Festivals sind auch fünf Fischproduzenten mit eigenem Profil.

Der Forellenhof Rottstock aus dem Hohen Fläming, rund 100 Kilometer südwestlich von Berlin, züchtet Forellen, Saiblinge und neuerdings auch Störe. Außerdem bieten Susanne Finsterer und Matthias Engels an ihrem Stand Berliner Flusskrebse, die der Fischer Klaus Hidde im Tiergarten und im Britzer Garten fängt. Das Netzwerk "Hiddenseer Kutterfisch", organisiert von Mathias Schilling, verarbeitet Ostseehering - "fair, transparent, nachhaltig und gut." Neben Fischbrötchen mit "Ostsee-Matjes" wird es Hering im Glas und in der Dose geben.

Fangfrischen Fisch und Schalentiere aus Wattenmeer und Nordsee bieten Baaf Vonk und Roel van Vliet an. Sie vermarkten vor allem Beifang aus der Kaisergranatfischerei, wie Makrele oder Knurrhahn. Eine Spezialität: die "Zeeuwse platte" - handgesammelte wilde Wattenaustern. Sie kooperieren mit dem nachhaltigen Fischerkollektiv "De goede Vissers". Werbung für "Wattenmeerkrabben" wiederum macht der Verein sustain seafood: das sind Nordseekrabben aus dem letzten Hol - zum Selberpulen. Die Sardinen.Bar serviert Fischkonserven aus Frankreich und Portugal, vor allem Sardinen, aber auch Thunfisch, Makrele, Meeresfrüchte und Bacalhau, dazu erlesene Weine. Und schließlich wirbt die "Stadtfarm" für eine "Transformation der Ernährungswirtschaft": sie produziert "den nachhaltigsten Fisch und erntefrisches Gemüse" in Aquaponik. Weitere Informationen finden Sie hier.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
19.07.2018 Hiddensee: "Hafenkater" setzt auf regionales Gastrokonzept
18.05.2018 Berlin: Flusskrebse - die Plage wird zur Delikatesse
21.08.2017 Trend: Die Sardinen-Bar serviert Dosenfisch

357 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Nireus