fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
Bestes Fisch-Event-Konzept 2017

Hamburger Fischmarkt auf Reisen, Hamburg

Hamburger Fischmarkt auf Reisen, Hamburg

Botschafter für Hamburg und den Fisch

Ein Abstecher auf den Hamburger Fischmarkt ist für viele Besucher und Bewohner
der Hansestadt eine Pflichtveranstaltung. Die Marktschreier und Schausteller verbreiten mit der unterhaltsamen Anpreisung ihrer Waren eine Atmosphäre, die sich so nur hier findet. Seit mittlerweile 30 Jahren geht die Veranstaltung auch auf Reisen, um fernab der Küste für Hamburg und für den Fisch zu werben. Jährlich besuchen etwa 1 Million Menschen die erfolgreiche Veranstaltungsreihe.


Der berühmte Fischmarkt in Hamburg St. Pauli – eine der touristischen Hauptattraktionen der Hansestadt – ist Kult. Seit 1703 zieht er jeden Sonntag Tausende Touristen aus aller Welt und Einheimische gleichermaßen in seinen Bann. Frühaufsteher, aber auch die Nachtschwärmer, die das nächtliche Hamburg auf St. Pauli oder in den Theatern und Musicals erlebt haben, pilgern zum Fischmarkt. Mit seiner langen Tradition, seinem maritimen Charme und den schlagfertigen Marktschreiern macht der Fischmarkt den Besuch für jeden zum Erlebnis.

Hamburger Fischmarkt auf Reisen, Hamburg
Auch das Fisch-Informationszentrum ist regelmäßig mit dabei, um die ­Besucher über Fischarten, Quoten, nachhaltige Fischerei und andere Fragen mehr zu informieren.
Seit 1987 wird diese Erfolgsveranstaltung regelmäßig auch in anderen Städten durchgeführt. Organisiert durch die WAGS Hamburg Events, ein Tochterunternehmen des Landesverbandes des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller Hamburg. „Als Veranstalter und Partner der Hamburger Marketing GmbH, der Hamburger Tourismus GmbH sowie der Wirtschaftsbehörde fühlen wir uns den hanseatischen Traditionen verpflichtet und verstehen uns als Botschafter Hamburger Lebensart und Kultur“, unterstreicht Wilfried Thal, Präsident des Landesverbandes.

Etwa 135 Veranstaltungen hat man in den letzten drei Dekaden durchgeführt und dabei zahlreiche Städte im In- und Ausland besucht. Wiege und Flaggschiff der Veranstaltung ist Stuttgart, wo der ‚Hamburger Fischmarkt auf Reisen‘ zum ersten Mal Station gemacht hat und wo heute regelmäßig mehr als 350.000 Besucher im Laufe der 10-tägigen Veranstaltung gezählt werden. In diesem Jahr sind Events in Aschaffenburg, München, Offenburg und Stuttgart geplant.

Martkschreier-Ikonen wie Aale-Dieter sorgen für Fischmarkt-Atmosphäre

Hamburger Fischmarkt auf Reisen, Hamburg
Das kulturelle Beiprogramm bestreiten singende Seemänner, Hamburger Gesangsformationen und fingerfertige Akkordeonspieler.
Der Aufbau der Veranstaltung erfolgt gestalterisch mit hohen Ansprüchen. Die mit Duckdalben, Fahnen und Fischernetzen dekorierte Fläche gibt der Veranstaltung ihr maritimes Flair. Zum Einsatz kommen einheitliche Großschirme, Sitzgarnituren, die in den Hamburgfarben rot-weiß eingedeckt sind und gleichartig aufgemachte Angebotskarten. Den Startschuss für das Gastspiel bildet die Eröffnungsveranstaltung im Gourmet-Zelt, an der Vertreter aus Politik und Wirtschaft beider Städte teilnehmen. Die Vielfalt, mit der hier Fisch angeboten wird, dazu die künstlerischen Auftritte sowie das maritime Flair lassen die Veranstaltung zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden.

Martkschreier-Ikonen wie Aale-Dieter, Bananen-Fred, Käse-Tommi und seine Kollegen sorgen mit ihren lautstark launigen Auftritten für die typische Fischmarkt-Atmosphäre. Die Sprücheklopfer, die man bis auf wenige Ausnahmen jeden Sonntag auf dem Altonaer Fischmarkt in Hamburg findet, bieten zum Teil schon in der dritten Generation wortgewaltig ihre Waren an. Viele der teilnehmenden Geschäfte sind einzigartig in Deutschland und baulich speziell auf den Verkauf des anspruchsvollen Produktes Fisch ausgerichtet. Die Schausteller und Markthändler verfügen in der Regel über große Erfahrung in der Verarbeitung und dem Verkauf von Fisch. Ausgeklügelte Logistiksysteme und neueste Kühltechnik in den einzelnen aufgebauten Geschäften und im Bereich der Warenvorhaltung sichern die hohen Qualitätsstandards, der auf den Veranstaltungen angebotenen Waren.

Ob der Gast seinen Fisch am Biertisch im Freien genießen will oder sich etwas feiner im Gourmet-Zelt Hamburg-Sansibar servieren lässt, ändert nichts am Vergnügen. Denn so oder so kann er das kulturelle Beiprogramm konsumieren. Alles, was das original Hamburger Fischmarkt-Flair ausmacht, findet sich: Fischhallen-Atmosphäre, typische Hafen-Gastronomie und natürlich die Hamburger Musikszene, die für jeden Hörgeschmack etwas zu bieten hat. Dort präsentiert man singende Seemänner, Hamburger Gesangsformationen und fingerfertige Akkordeonspieler.

Das Wahrzeichen der ­Veranstaltung ist die ­‘Sylter Backfischrutsche‘

Mit der Fischwirtschaft besitzt die Hansestadt ein ausgeprägtes Kompetenzprofil. Der Fischmarkt Hamburg Altona ist eines der bedeutendsten Fischhandelszentren in Deutschland. Hier haben Produktion und Verarbeitung eine jahrhundertealte Tradition. Neben vielen Fisch verarbeitenden Firmen wird in den ansässigen Restaurants ein Fülle von Fischprodukten angeboten. Gastronomen und Markthändler zeigen, was „to Huus“ im Norden Leckeres auf den Tisch kommt.

Hamburger Fischmarkt auf Reisen, Hamburg
Liebhaber exklusiver Meeresfrüchte genießen am ­‘Scampi-Circus‘ oder im ‘Gourmet-Zelt Hamburg-Sansibar‘ ihre Mahlzeit.
Jeder Fischliebhaber ist erstaunt, was die Hamburger aus Scholle, Seelachs, Hering oder Garnelen alles zaubern können. Ständig werden neue Variationen angeboten. Auch Hamburgs Nationalgericht Nummer Eins, das klassische Labskaus mit Rollmops, Gurke und Spiegelei findet seine Freunde, auch wenn es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig aussieht. Liebhaber exklusiver Meeresfrüchte genießen am ‘Scampi-Circus‘ oder im ‘Gourmet-Zelt Hamburg-Sansibar‘ ihre Mahlzeit. Das Wahrzeichen der Veranstaltung ist die ‘Sylter Backfischrutsche‘. Wenn oben vom ‚Leuchtturm‘ die Glocke tönt und der Ruf erschallt: „Hier gibts Backfisch“, dann rutschen die frisch gebackenen Filets von oben aus der Pfanne direkt in den Verkaufstresen – und dann eilen die Fischmarktbesucher herbei zu Backfisch mit Kartoffelsalat.

Und wer sich für traditionelle und neue Fischsalat-Rezepte interessiert, der ist richtig bei Klaus Moritz, Fischfachmann in dritter Generation. Er demonstriert vor Ort die professionelle Fischverarbeitung. Bekannt ist er für seine Fischsalate, die an Ort und Stelle frisch produziert werden und deren Rezepte zum Teil von ihm selbst stammen. Und wer denkt, dass nur Lachs und Hering auf einem Fischbrötchen liegen können, der irrt gewaltig. Allein am Fischbrötchenstand werden 28 Variationen mit diversem Meeresgetier präsentiert. Wer dann zu Hause weiterschlemmen will, kauft direkt auf dem Fischmarkt am Frischfisch-Stand ein und nimmt beim ‚Hamburger Pfeffersack‘ die passenden Gewürze mit.

„Die Mischung aus ­Gastronomie, Handel und Party hat sich bewährt“

Eine umfassende Werbung für den Fischmarkt garantiert den Veranstaltungserfolg und fördert die Belebung der jeweiligen Innenstadt. Die konventionellen Medien Print, Radio und Transparente beziehungsweise Plakatierung werden ergänzt durch das Internet. Langfristige Medienkooperationen stellen für die Veranstaltung eines der wichtigsten PR-Tools dar. Eine im Vorfeld der Veranstaltung durchgeführte Pressekonferenz informiert über die Veranstaltung. Sämtliche für die Durchführung der Veranstaltung benötigten Gewerke (Strom, Wasser, Müll, Bühnentechnik etc.) und die Belieferung mit Frischeprodukten wie Salat und Gemüse werden über ortsansässige Unternehmen realisiert. Die Übernachtung der Teilnehmer in den Hotels vor Ort sichert dort eine gute Auslastungssituation. Gleiches gilt für Gäste des Fischmarktes aus anderen Regionen. Werben für den Fischmarkt heißt also auch Wirtschaftsförderung für die jeweilige Stadt.

„Die Vielfalt der Verabeitungsmöglichkeiten von Fisch scheint schier unendlich zu sein. Das verlangt geradezu danach, dem Produkt eine eigene Veranstaltung zu widmen“, erklärt Anne Rehberg, die für die Organisation verantwortlich ist. „Wir sind Hamburger, die die Tradition des Hamburger Fischmarktes, der vor mehr als 300 Jahren gegründet wurde, fortführen und ins Land tragen. Unseren kaumännischen Wagemut haben wir bewiesen, als wir vor 30 Jahren unsere erste Reise in den Süden antraten, um mit Hamburger Lebensart, Kultur und einem Produkt zu begeistern, das vorher nur als Beisortiment auf Veranstaltungen zu finden war. Die Mischung aus Gastronomie, Handel und Party hat sich bewährt.“ nik




Hamburger Fischmarkt auf Reisen




Seafood Star
Bestes Fisch-Event-Konzept 2017

Hamburger Fischmarkt auf Reisen Hamburger Fischmarkt auf Reisen
 





ZurückZurück

Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 Fachpresse Verlag Hamburg
Seafood Star
Sponsoren
Alaska Seafood

Anker

Aran

borco höhns

deutschesee

fiedlers-fischmarkt

Friesenkrone

Werner Lauenroth

Norwgian Seafood Council

Royal Greenland

Schich

Selgros

Transgourmet

Vidal