www.fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=2512


18.01.2013  Grüne Woche: FIZ präsentiert Broschüre zu "Fischbestände Online"

Grüne Woche: FIZ präsentiert Broschüre zu "Fischbestände Online"

Das Fisch-Informationszentrum (FIZ) ist auch in diesem Jahr wieder auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. Im Fokus steht ein großes Eisbett mit 80 Arten Seafood, die Sonderschau hat das Thema Surimi. (Foto: FIZ)
Zur Internationalen Grünen Woche 2013 in Berlin ist das Fisch-Informationszentrum ab heute wieder mit einem Stand vertreten (Halle 14.1). Vom 18. bis zum 27. Januar werden dort auf einem Eisbett über 80 Arten Fisch, Krebs- und Weichtiere präsentiert. Unter anderem werden am FIZ-Stand Forscher des Max Rubner-Instituts, Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (BLE), Fragen zum Thema kompetent beantworten. Auf der Messe wird das FIZ gemeinsam mit dem Thünen-Institut eine neue Broschüre vorstellen, die den Umgang mit der Internetdatenbank "Fischbestände Online" erleichtern soll. Die Datenbank erklärt beispielsweise, warum Alaska-Seelachs, Kabeljau, Seelachs und Scholle mit gutem Gewissen verzehrt werden können und wie der Verbraucher seinen Fischeinkauf so gestaltet, dass sich Genuss und Nachhaltigkeit nicht ausschließen müssen. Im Rahmen seiner Sonderschau beschäftigt sich das FIZ in diesem Jahr mit dem Thema Surimi, einem der ältesten Seafood-Erzeugnisse der Menschheit. Außerdem wird bei Live-Kochvorführungen ebenfalls am Stand das fettfreie Braten auf Backpapier erklärt. Die "Erlebniswelt Fisch" auf der Grünen Woche 2013 wird von der Europäischen Union mit Mitteln des Europäischen Fischereifonds kofinanziert.




© 2020 Fachpresse Verlag Hamburg