www.fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=4314


20.10.2016  Hamburg: 20 Jahre Fortbildung für die Fischindustrie

Hamburg: 20 Jahre Fortbildung für die Fischindustrie

Zum 20. Mal im 20. Jahr veranstaltet Dr. Otto Horst, Abteilungsleiter Veterinärwesen in Hamburg-Altona, in diesem Jahr seine Fortbildungsveranstaltung für die Fischindustrie - diesmal im Rathaus Hamburg-Altona.
In diesem Jahr veranstaltet der Hamburger Amtsveterinär Dr. Otto Horst zum 20. Mal seine "Fortbildungsveranstaltung für die Fischindustrie, Groß- und Einzelhandel sowie Behörden". Anlässlich der Jubiläumszahl findet die Schulung in diesem Jahr nicht am Hamburger Fischmarkt statt, sondern im Kollegiensaal des Rathauses Hamburg-Altona (Platz der Republik 1, 22767 Hamburg), und zwar am Montag, den 7. November 2016, von 8:30 bis 12:30 Uhr. Nach Grußworten durch die Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer und den Leiter des Amtes für Verbraucherschutz (Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz), Dr. Volker Kregel, bilden vier Fachvorträge den Kern der Fortbildung. Dr. Horst Karl (Max Rubner-Institut, Hamburg) widmet sich dem "Fisch im Fokus der Forschung" und wird "alte Probleme und neue Herausforderungen" darstellen.

Vier Wissenschaftler vom LAVES Niedersachsen (Institut für Fische und Fischereierzeugnisse, Cuxhaven) - Dr. Henner Neuhaus, Sandra Bisenius, Dr. Olaf Heemken und Dr. Edda Bartelt - sowie Dr. Matthias Denker vom LALLF Mecklenburg-Vorpommern thematisieren unter der Überschrift "Fisch wird nach Gewicht bezahlt" das Thema "Fremdwasser und wasserbindende Substanzen". Ebenfalls vom LALLF MV kommt aus Rostock Prof. Dr. Frerk Feldhusen, um über "Neue Anforderungen der EU an die Rückverfolgbarkeit bei der Vermarktung von Fischereierzeugnissen" zu sprechen. Den Abschluss bildet traditionell Dr. Matthias Keller (Bundesverband Fisch) mit aktuellen Ausführungen zum EU-Lebensmittelrecht. Die Fortbildung ist von der Tierärztekammer Hamburg mit drei Stunden anerkannt. Interessenten melden sich bitte bei Dr. Otto Horst per Email an: otto.horst@altona.hamburg.de

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
19.11.2012 Lebensmittelüberwachung: Wiederholt Beanstandungen auf Märkten
19.11.2008 Lebensmittelüberwachung: Zusätzliche Kontrollen gebührenpflichtig


© 2021 Fachpresse Verlag Hamburg