fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

19.10.2012  Alaska: Fünf Unternehmen werden MSC-Wildlachs weiterführen

Alaska: Fünf Unternehmen werden MSC-Wildlachs weiterführen

Das MSC-Zertifikat für Alaska-Wildlachs wird in Zukunft von fünf Unternehmen fortgeführt, erklärte MSC-Mitarbeiterin Kerry Coughlin gegenüber dem Portal IntraFish. Alle fünf hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, allerdings baten zwei der Produzenten, ihren Namen vorläufig nicht zu nennen. Sicher ist: ab 2013 dürfen International Seafoods of Alaska, Copper River Seafoods und Silver Bay Seafoods weiterhin Alaska-Wildlachs mit MSC-Label handeln. IntraFish spekuliert derweil, wer die anderen beiden sein könnten. Sicher ist: jene führenden acht Lachsproduzenten, die 72 Prozent der Fangmenge kontrollieren, halten an ihrem Rückzug aus dem MSC-Programm fest. Diese Zertifizierung ist am 15. Oktober ausgelaufen. Die "Big 8" setzen in Zukunft auf das vom Alaska Seafood Marketing Institute (ASMI) auf der Basis von Richtlinien der Welternährungsorganisation FAO in Kooperation mit dem Global Trust entwickelte Responsible Fisheries Management (RFM). Sicher sei auch, dass die beiden nicht genannten MSC-Partner unter jenen verbleibenden 31 Lachsproduzenten zu suchen sind, die bislang an dem von der Alaska Fisheries Development Foundation (AFDF) getragenen MSC-Zertifikat partizipierten und insofern mit der Verwendung des MSC-Labels vertraut sind.

Lesen Sie zur MSC-Zertifizierung von Alaska-Wildlachs auch im FischMagazin-Archiv:
02.05.2012 Alaska: Wildlachs behält MSC-Zertifizierung unter neuem Klienten
20.02.2012 Wildlachs: Geringes Angebot trifft 2012 auf starke Nachfrage
25.01.2012 Alaska: Lachsverarbeiter verlassen das MSC-Programm



1995 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten