fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

26.02.2013  Russland: Veterinäre halten Ostseefisch für "nicht sicher"

Fisch aus der Ostsee, gefangen für den russischen Markt, ist häufig mit Dioxin oder anderen gefährlichen Stoffen belastet, heißt es in einem aktuellen Bericht der russischen Veterinärbehörde Rosselkhoznadzor. Aus diesem Grund habe Russland verstärkte Laborkontrollen für Fischimporte aus der Europäischen Union gefordert, schreibt das Portal IntraFish. "In sämtlichen Proben aus der Ostsee war der Grenzhöchstwert für Dioxin um das Zwei- bis Zehnfache überschritten", so eine offizielle Mitteilung der Behörde. Experten meinen, die Belastung könne die Folge von Chemiewaffen sein, die vor mehr als 60 Jahren versenkt worden waren. Aber auch Chemieabfälle wurden und werden in die Ostsee eingeleitet.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
22.04.2010 Norwegen: Hohe Dioxin-Belastung von Grönländischem Heilbutt
17.11.2008 Dorschleber aus Nord- und Ostsee "für Verzehr nicht geeignet"


1362 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten