fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

22.12.2015  Thai Union Group will Mehrheit an Rügen Fisch übernehmen

Thai Union Group will Mehrheit an Rügen Fisch übernehmen

Die Thai Union Group, weltgrößter Hersteller von Thunfischkonserven, will die Mehrheitsanteile der Rügen Fisch AG übernehmen, des größten deutschen Herstellers von Fischkonserven.
Die Thai Union Group, weltgrößter Hersteller von Thunfischkonserven, will die Mehrheitsanteile der Rügen Fisch AG übernehmen, des größten deutschen Herstellers von Fischkonserven. Der Vollzug der Transaktion werde für Ende Januar 2016 erwartet und stehe unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt, teilte der Vorstandsvorsitzende der in Sassnitz ansässigen Rügen Fisch, Andrew Bergmann, mit. Thai Union erwerbe 51 Prozent der Anteile, die übrigen 49 Prozent bleiben nach Angaben des Portals IntraFish im Besitz der derzeitigen Gesellschafter, des Hamburger Anwalts Berthold Brinkmann und seinem Sohn Tobias Brinkmann, der 28,2% hält, sowie des Industriellen Thies Pickenpack. Rügen Fisch besitzt mit Hawesta, Ostsee Fisch, Saßnitz Fisch und Lysell bekannte Marken im Fischkonserven-Segment. Die Rügen Fisch-Gruppe hat 850 Beschäftigte, davon nach Mitteilung des Mecklenburg-Vorpommern Reports der Nord-LB in Meck-Pom 464 (18 weniger als im Vorjahr), und erwartet für dieses Jahr einen Umsatz von mehr als 140 Mio. Euro (2014: 160,2 Mio. Euro). Die Gruppe produziert neben Sassnitz auch in Lübeck, Rostock und Litauen. Der Kaufpreis belaufe sich auf den 6,5-fachen Wert des EBITDA, schreibt IntraFish.

Berthold Brinkmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Rügen Fisch AG, verspreche sich von der "strategischen Partnerschaft" mit der Thai Union insbesondere die Etablierung "innovativer Thunfisch-Spezialitäten im deutschen Markt". Die Thai Union Group werde durch das Zusammengehen mit Rügen Fisch Marktführer in Deutschland und stärke ihre Position als einer der Marktführer bei Fischprodukten in Europa. Generell will die Gruppe durch internationale Übernahmen ihre Wachstumsziele erreichen: bis zum Jahre 2020 soll der Umsatz auf 7,3 Mrd. Euro wachsen, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters den Thai Union-CEO Thiraphong Chansiri. Vor genau einem Jahr hatte die Gruppe Bumble Bee Seafoods (Jahresumsatz 2014: 814,3 Mio. Euro) übernommen, die wichtigste Fischkonserven-Marke in Nordamerika. Erst am 4. Dezember 2015 hatte Thai Union die 1,2 Mrd. Euro-Transaktion jedoch abgesagt, derweil das US-Justizministerium der Übernahme fast ein Jahr nach dem Kauf noch nicht zugestimmt hatte. Die Thai Union Group steht seit Monaten im Fokus von Vorwürfen bezüglich problematischer Arbeitsbedingungen in ihrer Lieferkette.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
23.01.2015 Thunfisch: EU importierte 6 % mehr Loins für Konserven
17.12.2013 Vorstandswechsel bei Rügen Fisch
28.05.2013 Konserven-Hersteller warnen vor Freihandelsabkommen mit Thailand


3890 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten