fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

23.07.2019  Ostsee: Sofortiger Fangstop für Dorsch in der östlichen Ostsee

Ostsee: Sofortiger Fangstop für Dorsch in der östlichen Ostsee

Die EU-Kommission hat heute mit sofortiger Wirkung ein Verbot der kommerziellen Fischerei auf den Dorsch in den wichtigsten Ostseefanggebieten des Fisches - insbesondere den FAO-Unterfanggebieten 24 bis 26 - bekanntgegeben. (Grafik: FAO)
Die EU-Kommission hat heute mit sofortiger Wirkung ein Verbot der kommerziellen Fischerei auf den Dorsch in den wichtigsten Ostseefanggebieten des Fisches bekanntgegeben. Das vorerst bis zum 31. Dezember 2019 geltende Fangverbot betrifft insbesondere die FAO-Untergebiete 24 bis 26 im südöstlichen Teil des Meeres. Diese Notmaßnahme sei unausweichlich, um zum Schutz dieses verwundbaren Bestandes beizutragen, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Laufe des Jahres werden die EU-Fischereiminister über weitere Maßnahmen entscheiden. Wissenschaftler warnen, dass der Kabeljau-Bestand unter weiteren Faktoren leide, etwa einem zu geringen Salzgehalt, zu hohen Wassertemperaturen und zu wenig Sauerstoff sowie Parasitenbefall.

Die zulässige Gesamtfangmenge für den Dorsch in der östlichen Ostsee ist seit dem Jahre 2014 sukzessive von 65.934 t auf zuletzt 24.112 t im laufenden Jahr gesenkt worden. Dennoch nutzten die Fischer nur 40 bis 60% der TAC, vermutlich aufgrund zu weniger Fische in Marktgröße. Tatsächlich meinen die Wissenschaftler, dass die Menge an Dorschen in kommerziell nutzbarer Größe, das heißt länger als 35 cm, auf dem niedrigsten Niveau seit den 1950er Jahren sei.

Der Dorsch in der östlichen Ostsee war lange Jahre eine der für die Fischer wertvollsten Arten, von dem viele von ihnen ökonomisch abhingen. Mehr als 7.000 Boote aus acht EU-Mitgliedsstaaten stellten laut Kommission dem Fisch nach, darunter 182 Schiffe aus Litauen und Polen, die mehr als 50 % ihrer Fänge aus diesem Bestand bestritten. Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat im übrigen auch für die Fangsaison 2020 für den Dorsch in der östlichen Ostsee eine Quote von Null empfohlen, schreibt das Portal IntraFish.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
09.07.2019 Ostseefischerei: Euro-Baltic und Küstenfischerei existenziell bedroht
02.07.2019 Nordsee-Kabeljauquote: ICES empfiehlt Quotenkürzung um 63 Prozent
19.06.2019 Island/Grönland: Kabeljauquote soll um 3 Prozent steigen

1271 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten