fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

22.08.2019  Schleswig-Holstein: Überarbeitete Kormoran-Verordnung

Die Kormoran-Population in Schleswig-Holstein - gezählte 2.990 Brutpaare - frisst jährlich geschätzte 3.000 Tonnen Fisch. Zum Vergleich: die berufliche und die Freizeitfischerei des Landes entnehmen den Gewässern etwa 400 bis 500 Tonnen im Jahr. Auch wenn die Wasservögel ebenfalls in Nord- und Ostsee fischen, so gehen die Fischereiverbände davon aus, dass die Kormorane "ganz sicher mehr als die Fischerei" entnehmen. Seit Mitte des Monats ist in dem Bundesland nun eine überarbeitete Kormoran-Verordnung in Kraft, meldet das Flensburger Tageblatt, die laut Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) "einen guten Kompromiss zwischen den berechtigten Interessen des Natur- und Artenschutzes sowie der Fischerei im Land" darstelle. Fischer und Teichwirte dürfen Jungvögel an Teichanlagen weiterhin ganzjährig schießen. Allerdings weist die Fischzucht Knutzen (Hohenlockstedt) darauf hin, dass die Jagd auf den Kormoran Zeit und Geld koste.

Auf Schleswig-Holsteins größtem See, dem Großen Plöner See, und an der Schlei - beides EU-Vogelschutzgebiete - ist der Abschuss von Kormoranen hingegen nicht mehr zugelassen. Und der finanzielle Ausgleich daraus resultierender Kormoranfraßschäden ist auf maximal 10.000 Euro je Betrieb beschränkt. Hier kündigt Albrecht an: "Wir bemühen uns intensiv darum, in der kommenden EU-Förderperiode einen vollständigen Ausgleich der berechneten Schäden zu ermöglichen." An Schlei und Untertrave sei dies jedoch nicht vor 2021 möglich, da es an Daten mangele, um die Schäden zu berechnen. Sabine Schwarten, Landesvorsitzende des Verbands der Teichwirte und Binnenfischer, meint: "Verlierer sind die Fischbestände in den Binnenseen. Die Diversität ist in Gefahr." Die Alterspyramide mancher Fischarten sei geradezu auf den Kopf gestellt. Angesichts dieser Urteile ist die Einschätzung von Ingo Ludwichowski, Ornithologe und Geschäftsführer des Naturschutzbundes Nabu in Schleswig-Holstein, zweifelhaft, der die neue Regelung als "Win-Win-Situation" bezeichnet.

Lesen Sie zum Kormoran auch im FischMagazin-Archiv:
20.08.2019 Kormoran: Fischereiverband fordert ein "Gesetz schädliche Arten"

453 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten