fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

05.11.2020  Norwegen: Seafood-Exporte auf Rekordniveau

Trotz der weltweit herausfordernden Corona-Pandemie bleiben Norwegens Seafood-Exporte auf sehr hohem Niveau, meldet Fish Information & Services (FIS). Alleine im Oktober exportierte das Land Fisch und Meeresfrüchte im Wert von umgerechnet 945,5 Mio. Euro. Das sei zwar ein Rückgang um 52 Mio. Euro oder 5% gegenüber Oktober 2019, bleibe dennoch wertmäßig der historisch drittbeste Monat überhaupt. Bislang exportierte Norwegen im laufenden Jahr Seafood für 7,9 Mrd. Euro. Dazu trugen bei steigende Ausfuhrwerte bei Fischmehl, Fischöl und Fischfutter sowie bei Königskrabbe, Salzfisch und gefrorenem Kabeljau. Wichtigste Märkte für Seafood aus Norwegen waren im Oktober Polen, Dänemark und Frankreich.

Beim Lachs stieg die Ausfuhrmenge im letzten Monat um 4% auf 120.000 t (WFE: 138.674 t) im Wert von 591 Mio. Euro - die größte jemals notierte Exportmenge für einen einzelnen Monat. Der durchschnittliche Exportpreis lag im Oktober bei 48,57 NOK oder 4,42 Euro/kg. Außerdem wurden 7.100 t Lachsforelle für 33,7 Mio. Euro exportiert. Beim Kabeljau ging der Export von Frischware um 8% auf 1.900 t (Wert: 7,8 Mio. Euro) zurück (wichtigste Märkte: Dänemark, Schweden und Deutschland), während die Ausfuhrmenge bei TK-Kabeljau um 17% auf 5.200 t (Wert: 20,4 Mio. Euro) zunahm. Entsprechend zogen die Preise für ganzen TK-Kabeljau leicht an.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
02.11.2020 Norwegen: Lachspreis stabil auf niedrigem Niveau
12.10.2020 Norwegen: North Atlantic Seafood Forum 2021 komplett online
05.10.2020 Norwegen: Neuer Kabeljauzüchter plant bis 27.000 t bis 2025

252 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten