fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

03.02.2021  Großbritannien darf nur noch gereinigte Muscheln exportieren

Großbritannien darf nur noch gereinigte Muscheln exportieren

Die Europäische Union hat die Einfuhr von ungereinigten lebenden Muscheln aus Großbritannien untersagt. Foto: Verladung von Miesmuscheln aus Leinenkultur bei Offshore Shellfish im südwestenglischen Brixham. (Foto: Offshore Shellfish)
Die Europäische Union hat die Einfuhr von lebenden Muscheln aus Großbritannien faktisch untersagt, meldet die BBC. Seit 1. Januar 2021 dürfen lebende Miesmuscheln, Austern, Venus- und Jakobsmuscheln der Klassifizierung "B" nur noch eingeführt werden, wenn sie vorher gereinigt worden sind. In der Praxis geschieht dies jedoch bislang erst in Reinigungsanlagen auf dem Kontinent. Denn zum einen besitzt die britische Muschelindustrie nicht genügend Klärungstanks. Außerdem würde eine vorherige Reinigung den Export verlangsamen und die Überlebensfähigkeit der Schalentiere reduzieren. Die neue Regelung gilt für unbegrenzte Zeit. Barrie Deas, Hauptgeschäftsführer der Nationalen Föderation der Fischer-Vereinigungen, wies darauf hin, dass Muscheln hochgradig verderblich seien, so dass Verzögerungen bei der Logistik Gefahren bergen würden.

Entsprechend pessimistisch blickt die britische Muschelindustrie jetzt in die Zukunft. Partiell Hoffnung macht Muschelzüchterin Nicki Holmyard, die mit ihrer Familie unter der Firmierung Offshore Shellfish in Südwestengland Muscheln an Langleinen züchtet: "Wir haben gehört, dass Hoffnung besteht für Schalentiere aus Aquakultur. Und wir werden nächste Woche versuchen, über Frankreich zu exportieren." Doch die Züchterin betont: "Wie auch immer, das Verbot für Muscheln aus Wildfang wird bleiben." Der Wert der Shellfish-Fänge im Vereinigten Königsreich wird auf etwa 393 Mio. GBP, rund 446 Mio. Euro (2019), geschätzt.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
11.01.2021 Brexit (I): "Behandelt wie Versuchskaninchen"
03.11.2020 Irland: EMFF-Fördergelder für notleidende Austern- und Muschelzüchter
28.10.2020 Portugal: Erste Muschelzucht in Kontinentaleuropa mit ASC-Zertifikat

294 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten