fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

08.06.2021  Dänemark: FF Skagen meldet hohes Minus

FF Skagen, Dänemarks größter Hersteller von Fischöl und Fischmehl, meldet für das vergangene Jahr trotz eines moderat gestiegenen Umsatzes beim Profit ein Minus von 3,7 Mio. Euro, während für 2019 noch 618.000 Euro Gewinn notiert wurden, schreibt das dänische Portal Food Supply. Der Umsatz stieg von 367 Mio. Euro (2019) um 1,7 Mio. Euro auf mehr als 368 Mio. Euro. Während das Portal Nordjyske titelt "Fischproduzent taumelt am Abgrund", wiegelt der Vorstandsvorsitzende Jens Borup ab: es sei alles nicht so schlimm wie es aussieht. Im dritten Jahr in Folge habe der Wettbewerb um Rohstoffe, insbesondere im Nordostatlantik, auf der Beschaffungsseite zu starken Preissteigerungen geführt, die nicht über den Preis der Endprodukte Fischmehl und Fischöl haben weitergegeben können. Die Preise für beide Kategorien seien in der ersten Hälfte 2020 gestiegen, in der zweiten Jahreshälfte wieder gesunken. Auch Covid-19 und Wechselkursverluste hätten die Bilanz beeinflusst. Die roten Zahlen seien auch darauf zurückzuführen, dass FF Skagen seinen Unternehmenswert um 4 Mio. Euro abgeschrieben habe. FF Skagen verarbeitete 2020 insgesamt 532.000 t Rohmaterial - vor allem Sprotten, Heringsabschnitte und Blauer Wittling, zu Fischmehl und Fischöl, wovon 310.000 t in Skagen und 222.000 t in seiner Fabrik in Hanstholm verarbeitet wurden.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
20.01.2021 Dänemark/Schweden: Scandic Pelagic wird aufgespalten
24.06.2020 Dänemark: Fischmehlfabrik FF Skagen entlässt 21 Mitarbeiter
22.04.2019 Dänemark: Dramatische Gewinneinbrüche bei Fischmehl-/Fischölproduzenten

148 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten