fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

Das Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (RASFF) ist ein Netz, über das Informationen verteilt werden über unmittelbare oder mittelbare Risiken für die menschliche Gesundheit, die von Lebensmitteln oder Futtermitteln ausgehen. Schnellwarnungen werden versendet, wenn sich das risikobehaftete Lebens- oder Futtermittel bereits am Markt befindet und deshalb sofortiger Handlungsbedarf besteht. Informationsmeldungen betreffen ein Lebens- oder Futtermittel, bei dem eine Gefahr festgestellt wurde, bei dem die anderen Mitglieder des Netzwerks aber nicht sofort reagieren müssen, da das Produkt ihre Märkte nicht erreicht hat.

Schnellwarnungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge
15.10.18Griechenlandlebende Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis)Salmonella spp.Griechenland-
15.10.18DeutschlandForellennicht zugelassene Substanz LeukomalachitgrünDeutschland-
15.10.18Belgiengeräucherte MakrelenfiletsListeria monocytogenesNiederlande-
15.10.18Griechenlandlebende Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis)Salmonella spp.Griechenland-
15.10.18DeutschlandForellennicht zugelassene Substanz LeukomalachitgrünDeutschland-
13.10.18Niederlandegeräucherte MakrelenfiletsListeria monocytogenesNiederlande-
13.10.18Niederlandegeräucherte MakrelenfiletsListeria monocytogenesNiederlande-
12.10.18Italienlebende Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis)Salmonella spp.Griechenland9.000,00
12.10.18Niederlandegetrocknete Bio-Algenhoher JodgehaltNiederlande-
11.10.18EFSAgekühlter RäucherlachsListeria monocytogenesPolen-
11.10.18Italiengeräucherter Fischlebensmittelbedingter Krankheitsausbruch vermutlich verursacht durch Salmonella spp.Italien mit Rohmaterial aus Spanien-
11.10.18Zyperngefrorener Makrelenhai (Isurus oxyrinchus)QuecksilberPortugal-
11.10.18EU-Kommissiongekühlte ThunfischsalamiHistaminItalien mit Rohmaterial aus Spanien-
11.10.18Spaniengefrorener, geschnittener Schwertfisch (Xiphias gladius)QuecksilberPortugal mit Rohmaterial aus Indonesien via Spanien-
11.10.18Frankreichgefrorener Schwertfisch (Xiphias gladius)QuecksilberSpanien-


Informationsmeldungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
15.10.18FrankreichRäucherlachsListeria monocytogenesPolen-
15.10.18Dänemarkgekühltes Surimifehlendes IdentitätskennzeichenDänemark-
15.10.18FrankreichRäucherlachsListeria monocytogenesPolen-
15.10.18Dänemarkgekühltes Surimifehlendes IdentitätskennzeichenDänemark-
12.10.18Italiengekühltes Surimifehlendes IdentitätskennzeichenDänemark10.800,00
12.10.18Norwegengekühlte Makrele (Scomber scombrus)ParasitenbefallParasitenbefall
Norwegen-
11.10.18Spanienaufgetauter Blauhai (Prionace glauca)QuecksilberFrankreich mit Rohmaterial aus Spanien-
11.10.18Dänemarkgefrorene, geräucherte ForelleListeria monocytogenesEstland, aufgetaut in Dänemark6.048,00
09.10.18Deutschlandgekühlter LachsListeria monocytogenesPolen-
09.10.18FrankreichPangasiusfiletsKristallviolettKristallviolett
pH-Indikator; steht im Verdacht krebserregend zu sein. Kristallviolett ist ein starkes Augenreizmittel und ist schädigend bei Inhalation, Einnahme und Hautkontakt. Beim Umgang mit Kristallviolett und konzentrierter Salzsäure müssen Schutzbrille und Schutzhandschuhe getragen werden.
Vietnam19.200,00
08.10.18Großbritanniengefrorener, roher Barramundinicht zugelassene Substanzen Malachitgrün und LeucomalachitgrünVietnam7.164,00
08.10.18Italiengekühlte SardellenParasitenbefall mit AnisakisSpanien40,00
08.10.18Indiengefrorene, rohe MakrelenHistaminIndien-
05.10.18Dänemarkgeräucherter Lachsveränderte organoleptische EigenschaftenPolen2.100,00
05.10.18Italiengekühlte Makrele (Scomber scombrus)ParasitenbefallParasitenbefall
Norwegen-


Grenzzurückweisungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
15.10.18Indiengefrorene White Tiger-Garnelen (Litopenaeus vannamei)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien-
15.10.18Portugalgefrorener Tintenfisch (Illex spp.)nicht zugelassener BetriebChina15.750,00
15.10.18Indiengefrorene White Tiger-Garnelen (Litopenaeus vannamei)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien-
10.10.18Großbritanniengefrorener Kabeljau (Gadus spp.)unzureichende Temperaturkontrolle unzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
China12,48
09.10.18Großbritanniengefrorener Dorsch (Gadus morhua)unzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
China5,39
09.10.18FrankreichPangasiusfiletsKristallviolettKristallviolett
pH-Indikator; steht im Verdacht krebserregend zu sein. Kristallviolett ist ein starkes Augenreizmittel und ist schädigend bei Inhalation, Einnahme und Hautkontakt. Beim Umgang mit Kristallviolett und konzentrierter Salzsäure müssen Schutzbrille und Schutzhandschuhe getragen werden.
Vietnam25.200,00
09.10.18Belgiengefrorener Peru-Seehecht (Merluccius gayi)gefälschte GesundheitszertifikateEcuador25.000,00
05.10.18Ecuadorgefrorene Garnelenunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Ecuador-
04.10.18Ecuadorgefrorene White Tiger-Garnelen (Litopenaeus vannamei)unzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Ecuador-
03.10.18Spaniengefrorener Großaugen-Thun (Thunnus obesus)unzureichende Temperaturkontrolle (Unterbrechung der Kühlkette)Seychellen zu Cabo Verde26.650,00
03.10.18EU-Kommissiongefrorener Schwertfisch (Xiphias gladius)QuecksilberEU-Kommission-
02.10.18Belgiengefrorener Riesenkalmar (Dosidicus gigas)gefälschte GesundheitszertifikateEcuador23.000,00
02.10.18Indiengefrorenes Surimiunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Indien-
28.09.18Deutschlandgefrorener Argentinischer Seehecht (Merluccius hubbsi)VerderbUruguay27.000,00
28.09.18Indiengefrorene Garnelen (Penaeus spp.)Verderb und unzureichende TemperaturkontrolleIndien-
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg