fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
Ehrenpreis Ladengestaltung/Erlebniseinkauf 2008

Fiedlers Fischmarkt

Fiedlers Fischmarkt anno 1906 bietet Fischeinkauf mit Erlebnischarakter

Modernes Konzept in historischem Ambiente

Im Schaufenster Fischereihafen in Bremerhaven können sich die Kunden in die Vergangenheit entführen lassen. Fiedlers Fischmarkt anno 1906 bietet ein Einkaufserlebnis, das alle Sinne anspricht – eine Kombination von transparenter Produktion und historischer Ladenkulisse.

Fiedlers Fischmarkt
Fiedlers Fischmarkt anno 1906 wird mit dem Seafood Star ‚Ehrenpreis Ladengestaltung / Erlebniseinkauf’ ausgezeichnet. Michael Steinert (FischMagazin), Brigitte und Hans-Joachim Fiedler, Ingo Gäbler (Fiedlers Fischmarkt), Peter Koch-Bodes (Fachverband ‚Der Fischfachhandel’), André Nikolaus (FischMagazin).
Hans-Joachim Fiedler ist ein Visionär und Trendsetter. Schon vor 15 Jahren gestaltete er seine Räucherei als transparenten Betrieb – damals ein neues Konzept, findet man heute eine ganze Reihe von Betrieben, die ihre Produktion öffnen. Ob Fiedler auch bei seinem neuen Konzept eine ähnliche Vorreiterrolle einnimmt, wird die Zukunft zeigen. Das Geschäft "Fiedlers Fischmarkt anno 1906" sucht jedoch zweifellos seinesgleichen, da es den Fischhandel in bisher unbekannter Form mit Unterhaltung verbindet. "Zurück zu den Wurzeln, dieses Credo zieht sich als roter Faden durch Fiedlers Fischmarkt anno 1906", erklärt Ingo Gäbler. Er leitet den Betrieb, dessen Konzept sich aus dem Namen ablesen lässt. "Wir bieten unseren Besuchern eine Fischwelt wie vor 100 Jahren. Wer sich dafür öffnet, taucht ein in die historische Kulisse".

Auffallend ist zunächst die Optik des Ladens, die sich durch den Einsatz von Holz und Stein deutlich von den heute vorherrschenden Materialien Glas und Stahl unterscheidet. Überall finden sich Fässer, Eimer, Haken und andere Hilfsmittel, die früher für den Fischhandel benötigt wurden. Dank professioneller Hilfe von Innenausstattern wirkt der Laden trotzdem nicht überladen. Neben dem Arrangement kümmerten sich die Spezialisten auch um die richtigen Materialen. Die Backsteinmauern im Geschäft beispielsweise sind – obwohl täuschend echt – aus Plastik. Gleiches gilt für andere Gegenstände, denn schließlich muss alles abzuwaschen und schwer entflammbar sein.

Ganzheitliche Illusion

Neben den Augen wird auch den Ohren etwas geboten. Mehr als 30 Lautsprecher sorgen für eine unaufdringliche Geräuschkulisse "rund um den Fisch". Darunter ist Möwengeschrei ebenso vertreten wie das Tuten großer Dampfschiffe oder das Plätschergeräusch von gegen die Hafenmole schlagendem Wasser. An der Frischfischtheke ist das unverständliche Ausrufen des Auktionators zu hören.

Zwischen 600 und 1400 Kunden besuchen täglich das Geschäft. Geboten wird bei Fiedler ein Vollsortiment in allen Warensegmenten sowie ein umfangreiches Beisortiment. Die Firmenphilosophie "Zurück zu den Wurzeln" drückt sich auch dadurch aus, dass der Frischfisch in der Regel als runde Ware auf der Auktion gekauft und im Geschäft zu Filets verarbeitet wird – unmittelbar am Eingang ist ein Mitarbeiter damit beschäftigt. "Wir verkaufen immer den Fisch am besten, der gerade geschnitten wird", schildert Gäbler den Einfluss solch optischer Reize auf die Kaufentscheidung. "Wenn ich will, kann ich mehr Leng als Lachs verkaufen. Der Kundenwunsch lässt sich gezielt beeinflussen", versichert der Fachmann.

Fiedlers Fischmarkt
Eine Geschenkverpackung im Holzlook. Alle Produkte stammen aus eigener Herstellung und tragen das Markenlogo von Fiedler.
"Zurück zu den Wurzeln" gilt nicht zuletzt auch für den Räucherfisch, der die eigentliche Passion von Hans-Joachim Fiedler ist. Ein Beispiel für die Rückbesinnung auf die traditionelle Art der Veredelung ist der aus Wildlachs hergestellte Stremel, der zum Paket geschnürt und mit Bast gewickelt hängend geräuchert wird. Auch beim Matjes- und Marinadenprogramm, bei Suppen, Rillettes, Salaten und zahlreichen anderen hausgemachten Feinkostartikeln achtet man auf eine möglichst natürliche Rezeptur und verzichtet auf Lebensmittelzusätze und Konservierungsstoffe, wo immer es geht. Angeboten werden die hausgemachten Spezialitäten als Markenprodukt mit dem Logo von Fiedlers Fischmarkt. Die Produktlinie wird ständig erweitert und umfasst mittlerweile auch viele Produkte aus dem Beisortiment. "Wir sind kein reines Fischgeschäft mehr, sondern ein Feinkostladen mit Schwerpunkt Fisch", beschreibt Ingo Gäbler die Sortimentspolitik. An vielen Stellen im Markt finden sich "Versuchsecken", in denen die Akzeptanz von neuen Angeboten getestet wird. "Solche Angebote sind häufig erklärungsbedürftig, aber die Leute sind experimentierfreudig und freuen sich Neues zu entdecken. Das muss man nutzen, man muss Ecken zum Stöbern und Staunen schaffen, dann halten sich die Kunden länger im Laden auf und kaufen mehr", ist sich Gäbler sicher. 



Fiedlers Fischmarkt anno 1906




Seafood Star
Ehrenpreis Ladengestaltung/Erlebniseinkauf 2008

Fiedlers Fischmarkt anno 1906 www.fiedlers-fischmarkt.de
 
Fiedlers Fischmarkt anno 1906
An der Packhalle IV 34
27572 Bremerhaven
Email: info@fiedlers-fischmarkt.de
Telefon: 0471/93 22 30


Adresse auf Karte zeigen




ZurückZurück

Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
Seafood Star
Sponsoren
Alaska Seafood

Anker

Aran

borco höhns

deutschesee

fiedlers-fischmarkt

Friesenkrone

Werner Lauenroth

Norwgian Seafood Council

Royal Greenland

Schich

Selgros

Transgourmet

Vidal