06.07.2010

Deutsch-dänische Fischereikontrolle: „Hohe Zahl von Beanstandungen“

Die dänische Fischereiaufsicht und die Wasserschutzpolizei Schleswig-Holstein führten Ende Mai eine gemeinsame Kontrolle auf der Flensburger Förde, der Sonderburger Bucht und der Geltinger Bucht durch. Innerhalb von zwölf Stunden wurden über 100 Fischereikontrollen durchgeführt. Dabei wurden 44 Fischereigeräte beanstandet und größtenteils eingezogen. Der Chef der dänischen Fischereiaufsicht in Fredericia zeigte sich enttäuscht über die hohe Zahl dänischer Berufsfischer, die Grund zur Beanstandung ihrer Fanggeräte gaben, teilte das Landespolizeiamt Schleswig-Holstein mit.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag