14.12.2012

Zanderzucht: Studiengruppe aus Zentralasien besucht Fischzucht Drellborg

Die Zanderaufzucht im schleswig-holsteinischen Drellborg war Besuchsziel einer Studienreisegruppe aus Zentralasien, notiert das Flensburger Tageblatt. Die 21 Fach- und Führungskräfte aus Tadschikistan, Usbekistan, Kirgisistan und Kasachstan sind Teilnehmer eines Projektes der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) zur "Regionalen Wirtschaftsförderung in Zentralasien". In diesem Rahmen lernten die Gäste in Nord- und Westdeutschland innovative Ideen zur wirtschaftlichen Nutzung "grüner" Technologien kennen, um Ideen für eine Umsetzung in ihren Heimatländern zu entwickeln. Die Kreislaufanlage zur Aufzucht von Zandern, die Andreas Hansen mit Geschäftspartnern betreibt, beeindruckte beispielsweise Gulchiroy Tschmatova aus Usbekistan, da die Zucht das Wasser biologisch aufbereitet und ohne Medikamente arbeitet. Die Leiterin eines Informationszentrums sieht hierin eine Möglichkeit, die Fischversorgung in Usbekistan zu verbessern.

Lesen Sie zur Zanderzucht in Kreislaufanlagen auch im FischMagazin-Archiv:
22.11.2012   Bremen-Vegesack: Zanderzucht vor dem Start
Stichworte

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[28.06.2019] Zanderzucht: Neuer Gesellschafter, neue Strukturen bei Fischmaster
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag