27.03.2015

Luxemburg: Alain Schmit tödlich verunglückt

Der luxemburgische Seafood-Import Alain Schmit ist am 21. Februar diesen Jahres bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Bei dem durch einen anderen Autofahrer verschuldeten Unfall auf der N4 bei Arlon (Luxemburg) kam auch Schmits 17-jährige Tochter Amanda ums Leben, schreibt das im belgischen Liège erscheinende Journal 'La Meuse'. Alain Schmit, der in Messancy lebte, war seit mehr als 20 Jahren im Import von Flusskrebsfleisch tätig und hatte sich zu einem anerkannten Fachmann auf diesem Gebiet entwickelt. Neben seinem eigenen Unternehmen Crawfresh, das Schmit mehr als 20 Jahre lang führte, war er viele Jahre für die Meeresfrüchteabteilung des Luxemburger Großhandels La Provencale tätig. 2013 arbeitete Alain Schmit eine Zeit lang für das Schweizer Handelshaus DKSH. FischMagazin hatte Alain Schmit in den vergangenen 15 Jahren mehrmals ins Ursprungsland China begleitet.

Lesen Sie zu Alain Schmit auch im FischMagazin-Archiv:
18.04.2013   Alain Schmit von Crawfresh jetzt exklusiv für DKSH tätig
06.09.2011   China: "Flusskrebse um 75 Prozent teurer"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag