28.08.2015

Friedrichskoog: Stührk-Restaurant wird "Alice - Heimathafen für Nordseefreunde"

Das Fischrestaurant Stührk im Hafen Friedrichskoog (Schleswig-Holstein) ist mit neuer Ausrichtung unter dem Namen "Alice - Heimathafen für Nordseefreunde" an den Start gegangen. Direkt am Hafen lockt die ehemalige Annahmestelle für Nordseekrabben mit neuer Speisekarte, neuem Mobiliar und einer Showküche Frischfischfans, Biker und Radler. Die neue Speisekarte gibt es nur noch auf einer Tafel, die Zutaten für die Gerichte sind tagesfrisch. Fisch in all seinen Variationen, ob gepult, gekocht oder gebraten, spielt dabei die Hauptrolle und kommt je nach Fang des Tages auf den Tisch. Die Gerichte werden als kleiner Hauptfang, Hauptfang und Beifang bezeichnet, die Preise bewegen sich zwischen 2,- Euro für letzteren und 16,50 Euro für den Hauptfang. Ob ganze Kutterscholle mit handgepulten Friedrichskooger Krabben, eine hausgemachte Krabbensuppe, Rotbarsch, Seelachs oder Matjes - Klassisches wird mit kreativen Fertigkeiten neu interpretiert. Für "Landratten und Kinder" bietet das Team um Inhaberin Alice Ritters-Stührk Holsteiner Würstchen oder Schnitzel, Pellkartoffel-Fritten und Rösti aus Friedrichskooger Kartoffeln, dazu "Alice's Dips". Neu sind auch selbstgebackene Kuchen und Torten sowie Kaffeespezialitäten. Restaurant und Sonnenterrasse bieten insgesamt 120 Gästen Platz. Die Inhaberfamilie Stührk betreibt das Restaurant im Süden von Dithmarschen inzwischen seit fast 50 Jahren.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
10.08.2015   Wacken: "Be metal, eat fish ... " - Fisch-Promotion auf dem Festival
21.05.2015   Friedrichskoog: Klage gegen Hafenschließung gescheitert
21.11.2014   Marne: Thomas Stührk alleiniger Geschäftsführer bei Stührk
Stichworte

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[21.05.2015] Friedrichskoog: Klage gegen Hafenschließung gescheitert
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag