18.03.2022

München: Feinkost Käfer stoppt Handel mit russischen Produkten

Michael Käfer will in seinem Münchener Feinkosthandel Käfer bis auf weiteres keine russischen Produkte mehr handeln, meldet Bild online. "Solange Putin in Russland an der Macht ist, wird es bei uns keine Produkte aus Russland geben", erklärt der 64-Jährige gegenüber der Boulevard-Zeitung. Weder im Sortiment seiner Läden noch im Online-Shop gibt es nun Königskrabbenbeine in Lake oder die bislang angebotenen sechs Sorten Wodka. Russischen Kaviar gebe es bei Käfer schon seit vielen Jahren nicht mehr, stattdessen verkaufe er Produkte aus Deutschland, Österreich und China.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag