22.10.2010

Düsseldorf/Syke: Heiner Kamps übernimmt Weser-Feinkost

Die Lebensmittelunternehmer Theo Müller und Heiner Kamps haben den Fischfeinkost-Produzenten Weser Feinkost im niedersächsischen Syke (Landkreis Diepholz) übernommen. Das teilte Kamps als Vorsitzender der Geschäftsführung der HK Food GmbH gestern in Düsseldorf mit. Weser Feinkost werde als Tochter der Homann Feinkost-Gruppe in den Konzern integriert. Homann hatte erst im März dieses Jahres den Konkurrenten Nadler gekauft. Noch müsse das Bundeskartellamt der jüngsten Übernahme zustimmen. Die HK Food hat einen Gesamtjahresumsatz von etwa einer Milliarde Euro und beschäftigt insgesamt 9.500 Mitarbeiter. Neben der Fischrestaurantkette Nordsee gehören zum Konzern u.a. die Marken Homann, Nadler und Lisner.

Weser Feinkost erwirtschafte mit rund 80 Mitarbeitern im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz von voraussichtlich knapp 30 Mio. Euro. Der Hersteller insbesondere von Feinkostsalaten, Marinaden und Matjesprodukten war bislang eine Tochter des niederländischen Fischverarbeiters Haasnoot Vis in Katwijk. Kritisch kommentierte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten die Übernahme, die für NGG und Belegschaft gleichermaßen „sehr überraschend“ gekommen sei. Gewerkschaftssekretär Christian Wechselbaum wirft der Homann-Gruppe „eine aggressive Strategie der Marktbereinigung“ vor: „In diesem Jahr hat Homann bereits Pfennigs Feinkost in Saarstedt komplett geschlossen und damit 128 Menschen arbeitslos gemacht.“ Bei Nadler in Bottrop wurde die gesamte Verwaltung geschlossen und 60 Beschäftigte auf die Straße gesetzt.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag