15.12.2010

Fischeinkaufsführer: WWF ändert Pangasius-Bewertung

Der World Wildlife Fund (WWF) relativiert offenbar seine Bewertung von Pangasius. Das Portal IntraFish schreibt, der WWF habe Pangasius von der „roten Liste“ gestrichen, nachdem vietnamesische Produzenten sich bereit erklärt hätten, schnellstmöglich eine Zertifizierung nach den Kriterien des Aquaculture Stewardship Councils (ASC) anzustreben. Mark Powell, Leiter des in Vietnam verhandelnden WWF-Teams, habe bestätigt, dass der Fisch demnächst nicht mehr in die rotfarbene Kategorie „Besser nicht“ falle, sondern in die neu eingerichtete Klassifizierung „Strebt Zertifizierung an“ (moving toward assessment) - die übrigens außerhalb der Ampelfarbskala läuft. Denn Vietnams Fischwirtschaft habe erklärt, sämtliche Pangasius-Zuchten einer ASC-Bewertung unterziehen zu wollen, wenn der Standard 2011 vollständig ausgearbeitet sei. Der WWF werde sich um „willige Geldgeber“ bemühen, die der vietnamesischen Branche bei dem Zertifizierungsprozess zur Seite stehen. Powell betonte, der WWF habe hinsichtlich der „Rot-Listung“ nicht „klein beigegeben“, sondern „stehe zu seiner Bewertung“. Insofern sei das Ergebnis der in Hanoi geführten Gespräche als Win-Win-Situation zu bezeichnen. Aber: „Die Bewertung berücksichtigt nur die Vergangenheit, jedoch keine Zukunftspläne.“ Über die neue Kategorie „Strebt Zertifizierung an“ habe der WWF schon seit geraumer Zeit nachgedacht. Powell gehe davon aus, dass andere Arten zukünftig ebenfalls in diese Rubrik fallen könnten, beispielsweise Garnelen aus Vietnam.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag