28.03.2013

Norddeutschland: Fischer-Notgemeinschaft wehrt sich gegen Naturschutz

Fischer aller Fischereisparten aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen haben eine "Notgemeinschaft" gegründet, um sich gemeinsam "gegen überzogene grüne Naturschutzpolitik" zu wehren. Das teilt der Vorsitzende der Erzeugerorganisation (EO) schleswig-holsteinischer Muschelzüchter, Peter Ewaldsen, mit. Schleswig-Holsteins Umweltminister Dr. Robert Habeck (Grüne) greife mit seiner Politik die gesamte Meeresfischerei an, heißt es in einer heutigen Pressemitteilung: "An der Westküste hat der Minister offensichtlich den Nationalparkfrieden aufgekündigt. Er will den Krabbenfischern 50 Prozent Nullnutzungszone aufzwingen. Dazu will der Minister offensichtlich das Öko-Siegel des MSC missbrauchen." Die Fischerei lehne jedoch eine politische Einflussnahme auf das Öko-Siegel ab, weil dadurch die Glaubwürdigkeit der unabhängigen Zertifizierer gefährdet werde.

Weitere Kritikpunkte der Fischer: im gesamten nordfriesischen Wattenmeer sollen sie auf die Besatzmuschelfischerei verzichten und an der Ostseeküste sollen die Stellnetzfischer große Teile ihrer Fanggebiete für den Schweinswal- und Vogelschutz aufgeben - "obwohl nach Daten des Bundesamtes für Naturschutz an der gesamten schleswig-holsteinischen Küste jährlich nicht mehr als fünf Schweinswale als Beifang erscheinen, plant der Minister Gebietsschließungen für insgesamt acht Monate." Während in Dänemark bei der Jedermann-Jagd jährlich zehntausende Seevögel abgeschossen werden, stimme der SSW als Vertretung der dänischen Minderheit im Landtag "hier für die Vernichtung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung", kritisiert Ewaldsen. Die lobenswerten Bemühungen des Umweltministers um die Stärkung der lokalen Vermarktung werden sich auf "importierten Pangasius" beschränken, "wenn man die lokale Erzeugung erledigt". Jetzt will die Notgemeinschaft Öffentlichkeit und Politik unterrichten, "aber auch Aktionen unter Einsatz fischereilicher Gerätschaften, Kutter und fischereilicher Erzeugnisse sind geplant."

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
08.02.2013   Miesmuscheln: Gericht verbietet Import von Saatmuscheln
12.03.2013   Schleswig-Holstein: Begrenzung der Stellnetzfischerei
17.07.2012   Niedersachsen: Schlechte Aussichten für die kommende Muschelsaison
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag