15.10.2014

Dänemark: Listerien bei Hjerting Lachs forderten offenbar Todesopfer

Kalt geräucherter Fisch aus der dänischen Lachs- und Heilbutt-Räucherei Hjerting Laks hat im August bei fünf Menschen offenbar nicht nur Listeriose verursacht, sondern auch ein Todesopfer gefordert. Das zumindest glaubt das dem dänischen Gesundheitsministerium angegliederte Statens Serum Institut (SSI), schreibt die 'Lokalavisen Esbjerg'. Inzwischen habe Hjerting Laks seine Produktionsbedingungen optimiert. Als weitere Vorsichtsmaßnahme zieht Dänemarks Lebensmittelaufsicht für einen gewissen Zeitraum Proben von jeder Charge Räucherheilbutt und -forellen des Unternehmens, bevor sie in den Handel gelangt.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
16.09.2014   Dänemark: Listerien bei Hjerting Laks
11.12.2013   Österreich: Räucherfisch im Test - 41 Prozent mit Mängeln
21.01.2013   Räucherfisch unter MAP: Jedes vierte Produkt beanstandet
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag