01.04.2016

Dahlhoff Feinkost gründet Tochter in Österreich

Das deutsche Feinkostunternehmen Dahlhoff hat Mitte März eine Tochtergesellschaft in Österreich gegründet. Verantwortlich für das operative Geschäft der in Wien ansässigen Gesellschaft Dahlhoff Fisch & Feinkost wird als Geschäftsführerin und Mitgesellschafterin Elisabeth Aibler. "Lisi" Aibler war mehr als 20 Jahre lang in leitender Position bei dem renommierten Wiener Handelshaus für Frischfisch und lebende Meeresfrüchte Eishken Estate tätig, zuletzt als Leiterin Einkauf und Verkauf. "Aufgrund einer fehlenden Perspektive in meiner bisherigen Tätigkeit" habe sie lange überlegt, wo sie ihren hohen Qualitätsanspruch in Zukunft umsetzen könne, schreibt Elisabeth Aibler auf der Dahlhoff-Homepage. Den in Haltern am See (Westfalen) ansässigen Feinkost-Produzenten hatte sie als "zuverlässigen Lieferanten […] mit überzeugenden und stabilen Qualitäten" kennengelernt.

Dahlhoff produziert an drei Standorten in Deutschland: am Stammsitz in Haltern werden Dips, Dressings, Brotaufstriche, Frischkäsezubereitungen sowie Salate auf Basis von Nudeln, Rohkost, Pilzen, Gemüse, Fleisch und Geflügel hergestellt, in Cuxhaven Fischprodukte (Fischfeinkostsalate, Räucherfisch, Matjes- und Marinaden) und in Geretsried (Bayern) Kartoffelprodukte sowie bayerische Spezialitäten. "Diese großartige Produktpalette, mit der ich bisher regional in Wien erfolgreich war", wolle sie zukünftig in ganz Österreich anbieten und verkaufen, sagt die Dahlhoff-Geschäftsführerin. Dahlhoff, gegründet 1987 von Alfons Dahlhoff, beschäftigt heute an sechs Standorten mehr als 220 Mitarbeiter (Jahresumsatz: ca. 34 Mio. Euro).

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
25.02.2016   Dissen: Homann denkt über 300 Mio. Euro-Neubau nach
16.06.2015   Österreich: Gourmetpreis für Fischgroßhandel Eishken Estate
19.06.2012   Fünf Fischprodukte werden "Kulinarische Botschafter Niedersachsens 2012"
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag