12.07.2017

Thunfisch: Analysten erwarten weiteren Preisanstieg bei Bonito

Thailändische Marktexperten erwarten für den Bonito im westlichen Pazifik nach anhaltenden Preiserhöhungen schon im ersten Halbjahr 2017 ein weiteres Anziehen der Preise in den kommenden Monaten, schreibt IntraFish. Im Juni hatten die Tonnenpreise mit 1.900 USD (= 1.663 Euro) ihren höchsten Stand seit Juli 2013 erreicht, sagt Prasit Sujiravorakul, Analyst bei Bualuang Securities (Bangkok). Im März hatte der Preis bei 1.500 USD/t (= 1.313 Euro) gelegen und war im April und Mai auf 1.700 USD/t (= 1.488 Euro) gestiegen. Bualuang erwarte, dass die Rohwarenpreise im Juli und August auf 2.000 bis 2.100 USD (1.750 bis 1.838 Euro) je Tonne steigen könnten, bedingt durch das saisonale Verbot von Fischlockern von Juli bis Oktober. Außerdem hätten wärmere Wassertemperaturen im Pazifik "zu schlechten Fängen" geführt, sagt Sujiravorakul. Ploenjai Jirajarus, Analystin bei Nomura, bestätigte diese Prognose tendenziell: "Stabile, aber hohe Preise bis Ende Oktober." Mit neuerlichem Beginn der Fangsaison erwarten die Analysten für das vierte Quartal einen leichten Preisrückgang auf 1.700 bis 1.800 USD/t - 1.488 bis 1.575 Euro/t. Insgesamt litten die Verarbeiter in diesem Jahr unter geringen Gewinnmargen, meint Jirajrarus, insbesondere im Markengeschäft.

Lesen Sie zum Bonito auch im FischMagazin-Archiv:
06.07.2017   Indonesien: Angelfischerei auf Thunfisch startet MSC-Verfahren
04.01.2017   Marshallinseln: 2017 eventuell doppelt soviel MSC-Thunfisch
09.09.2016   Pazifischer Ozean: Thunfisch-Gruppe formuliert soziale Richtlinien
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag