21.08.2019

MSC-Fortschrittsbericht: Mehr als 140 Verbesserungen für unsere Meere

Anlässlich des Internationalen Tages der Fische am 22. August 2019 hat der Marine Stewardship Council (MSC) seinen neuesten Fortschrittsbericht veröffentlicht. "In den vergangenen zwei Jahren haben zertifizierte Fischereien 143 konkrete Verbesserungen für unsere Meere und Fischbestände umgesetzt und erwirkt", schreibt der MSC und nennt ein halbes Dutzend Beispiele. So haben die Nordsee-Krabbenfischer in Deutschland, Dänemark und den Niederlanden im Rahmen ihrer MSC-Zertifizierung 2017 den ersten Managementplan in der Geschichte der Krabbenfischerei eingeführt. Außerdem reduzierten Netze mit integrierten "Fluchtschleusen" den Beifang. Die Miesmuschelfischer im Wattenmeer optimieren ihr Managementsystem durch regelmäßige Konsultationsprozesse mit Umweltorganisationen und Umweltministerium.

Die Hummerfischerei vor der Küste Chiles hat ihre Fischgründe umfassend kartiert, um umweltverträglichere Fischereiwege festzulegen. Eine US-amerikanische, MSC-zertifizierte Garnelenfischerei brachte kleine LED-Lichter an all ihren Netzen an und reduzierte damit den unerwünschten Beifang so genannter Kerzenfische um 80 bis 90 Prozent. In der Barentssee erheben norwegische und russische Kabeljau- und Schellfischfischer gemeinsam mit Wissenschaftlern und NGOs Beifangdaten, um Gebiete zu ermitteln, die von geplanten Schutzzonen profitieren könnten. Und eine Fischerei auf Thunfisch in Fidschi hat durch zwei Optimierungen den unerwünschten Beifang von Haien und Meeresschildkröten reduziert. Neuartige Rundhaken können nicht von Schildkröten verschluckt werden und einfädige Angelschnüre sind so dünn, dass ungewollt beigefangene Haie sie mit ihren scharfen Zähnen zerbeißen und sich befreien können.

"Nicht dokumentiert - aber doch ebenso wichtig - sind all jene Verbesserungen, die Fischereien bereits vor Eintritt in das offizielle Zertifizierungsverfahren durchführen, um den hohen Nachhaltigkeitsanforderungen des MSC überhaupt gerecht zu werden," betont der MSC, "so wirkt die MSC-Zertifizierung im doppelten Sinne als Impulsgeber für positive Veränderungen in der Meeresfischerei - und macht Fischer zu "Besserfischern"." Unter dem gleichnamigen Hashtag #Besserfischer ruft der MSC zum morgigen Tag der Fische eine Verbraucherkampagne ins Leben, mit der die Bemühungen nachhaltiger Fischer, aber auch anderer Menschen gewürdigt werden, die sich durch ihre Arbeit oder ihr Konsumverhalten für den Schutz der Meere und Fischbestände einsetzen.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
26.07.2019   Russland: Fischerei auf Eismeergarnelen im MSC-Verfahren
16.07.2019   MSC will verbliebene nicht zertifizierte 84% der Fischereien gewinnen
04.07.2019   Dänemark: Skagerak-Hering verliert MSC-Zertifikat
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag