11.02.2021

Marktcheck: Desinfektionsmittelspuren in Pangasius

Pangasius steht in Deutschland mit einem Anteil am Fischverzehr pro Kopf von 1,7% (2019) auf Rang 10 der beliebtesten Speisefische. Das und der Umstand, dass in dem Wels vor allem aus vietnamesischer Aquakultur zuletzt hohe Konzentrationen an Desinfektionsmitteln nachgewiesen wurden, hat die ARD bewogen, den "beliebten Speisefisch" erneut einem Test zu unterziehen. Insgesamt sechs Pangasius-Filets von führenden deutschen Lebensmittelfilialisten - Edeka, Kaufland, Netto, Real, Rewe und Penny - ließ die Rundfunkanstalt vom Labor TeLa, Technische Lebensmittel- und Umweltanalytik in Geestland, untersuchen. "Von diesen sechs Proben waren zwei Proben auffällig. In einer haben wir Chlorat und in der anderen haben wir Benzalkoniumchlorid nachweisen können", teilte TeLa-Mitarbeiterin Lena Hermes mit, betonte aber: "Da die Gehalte aber so gering waren, ist für den Verbraucher keine nachteilige Wirkung zu erwarten.

Gezeigt werden zehn Jahre alte Aufnahmen der WWF-Mitarbeiterin Catherine Zucco, die damals Pangasius-Farmen in Vietnam besuchte. Außerdem kommt der Lebensmittelchemiker Benjamin Dambacher vom Chemischen- und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Freiburg zu Wort, das 2019 in mehr als 20 Prozent der Pangasius-Proben hohe Werte von Cholerat-Rückständen fand. Die Sendung "Marktcheck: Nach Desinfektionsmittel-Funden im Pangasius - der beliebte Speisefisch im Test" vom 19.01.2021 ist noch bis zum 19.01.2022 hier in der ARD-Mediathek verfügbar.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
25.11.2020   BVL: Tilapia und Pangasius häufig mit Listerien kontaminiert
16.07.2020   Vietnam exportiert 37 % weniger Pangasius in die EU
21.10.2019   Rückruf: Pangasius potentiell mit Reinigungsmitteln belastet
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag