21.01.2010

Bremerhaven/Saarbrücken: 20 Kilo Kokain in Lachs-Container

Mitarbeiter eines Verpackungsunternehmen für Tiefkühlkost im saarländischen Rehlingen-Siersburg haben in einem Seecontainer mit Lachs offenbar rund 20 kg Kokain entdeckt, schreibt die Rhein-Zeitung. Wie das Landeskriminalamt Saarbrücken gestern mitteilte, hatten die Arbeiter nach dem Öffnen des verplombten Behälters neben 20 Tonnen Fisch eine Sporttasche gefunden. Sie enthielt außer mehreren Kleidungsstücken 19 Päckchen mit weißem Pulver, das die Polizei für Kokain hält. Die aus Chile stammende Fracht war in Bremerhaven entladen worden und ist eventuell fälschlicherweise ins Saarland gelangt.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag