fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

Das Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (RASFF) ist ein Netz, über das Informationen verteilt werden über unmittelbare oder mittelbare Risiken für die menschliche Gesundheit, die von Lebensmitteln oder Futtermitteln ausgehen. Schnellwarnungen werden versendet, wenn sich das risikobehaftete Lebens- oder Futtermittel bereits am Markt befindet und deshalb sofortiger Handlungsbedarf besteht. Informationsmeldungen betreffen ein Lebens- oder Futtermittel, bei dem eine Gefahr festgestellt wurde, bei dem die anderen Mitglieder des Netzwerks aber nicht sofort reagieren müssen, da das Produkt ihre Märkte nicht erreicht hat.

Schnellwarnungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge
22.09.20Niederlandegefrorener Tintenfisch (Illex spp.)CadmiumArgentinien-
16.09.20Italiengekühlter RäucherlachsListeria monocytogenesDänemark-
14.09.20Spaniengefrorene Dreiecksmuscheln (Donax spp.)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch vermutlich verursacht durch Norovirus in genanntem ProduktTürkei-
14.09.20Italienlebende Pazifische Felsenaustern (Crassostrea gigas)zu hoher Gehalt an Escherichia coliItalien-
09.09.20FrankreichGelbflossen-Thun (Thunnus albacares) in der DoseFremdkörperSpanien-
28.08.20Österreichgefrorene ZanderfiletsFremdkörper (Kunststofffragmente)Niederlande-
28.08.20Österreichgefrorene ZanderfiletsFremdkörper (Kunststofffragmente)Niederlande-
26.08.20Italiengefrorene Makrelenhaie (Isurus oxyrinchus)ItalienSpanien-
25.08.20Italiengefrorene Makrelenhaischeiben (Isurus oxyrinchus)QuecksilberSpanien-
20.08.20Italiengefrorene Makrelenhaischeiben (Isurus oxyrinchus)QuecksilberSpanien-
14.08.20Italienlebende Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis)DSP-ToxineDSP-Toxine
Gastrointestinale Form der Muschelvergiftung
Italien-
12.08.20Großbritannienlebende Muschelnzu hoher Gehalt an Escherichia coliGroßbritannien-
11.08.20SlowenienAlgenzu hoher JodgehaltJapan-
10.08.20Italiengefrorene SchwertfischfiletsQuecksilberSpanien-
30.07.20Frankreichgekochte Muscheln in DosenFremdkörper (Metallfragmente)Spanien-


Informationsmeldungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
17.09.20Islandgefrorener RäucherlachsListeria monocytogenesIsland-
17.09.20Estlandgekühlte, geräucherte und geschnittene ForelleListeria monocytogenesLettland-
16.09.20LuxemburgGläser mit LachsMigration von epoxydiertem Sojabohnenöl (ESBO) aus DeckelnFrankreich-
15.09.20NiederlandeBio-Sushi-ReisInsektenbefall (Rüsselkäfer)Bahamas, via die Niederlande-
11.09.20ItalienGelbflossen-Thunfischhoher Gehalt an Ascorbinsäure (E 300)Spanien-
10.09.20ItalienMuschelnEscherichia coliGriechenland-
03.09.20ItalienNorwegischer Tiefseehummer (Nephrops norvegicus)nicht gekennzeichnetes SulfitFrankreich-
03.09.20Italiengekühle vakuum-verpackte LachsstreifenListeria monocytogenesPolen-
31.08.20Schweizgekühlte FischfiletsQuecksilberMosambik-
31.08.20Belgiengekühlter Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch vermutlich verursacht durch Histamin in dem genannten ProduktSri Lanka, via Frankreich-
28.08.20Frankreichin Essig eingelegte HeringsfiletsBerstgefahr und VerfälschungPolen-
27.08.20Spaniengefrorene, vorgekochte Thunfischfilets und -stückenicht für den menschlichen Verzehr geeignetSpanien-
27.08.20Spaniengefrorene, vorgekochte Thunfischfilets und -stückenicht für den menschlichen Verzehr geeignetSpanien-
26.08.20Italienlebende Miesmuscheln (Mytilus galloprovincialis)Hepatitis A-VirusHepatitis A-Virus
Das Hepatitis A-Virus verursacht die Infektionskrankheit Hepatitis A. Hauptsymptom ist eine akute Entzündung der Leber (Hepatitis). Die Hepatitis A verläuft niemals chronisch und heilt meist ohne ernsthafte Komplikationen spontan aus. Sie wird durch verunreinigtes Wasser oder Lebensmitteln (z.B. Muscheln) übertrage und tritt in unseren Breiten meist als importierte Erkrankung nach einem Aufenthalt in Risikogebieten auf. Eine Impfung ist der derzeit beste Schutz. (Quelle: Wikipedia 18.11.2008)
Italien-
24.08.20Italiengekühlter Norwegischer Tiefseehummer (Nephrops norvegicus)nicht gekennzeichnetes SulfitFrankreich-


Grenzzurückweisungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
17.09.20Deutschlandgekühlter Schwertfisch (Xiphias gladius)QuecksilberMozambique
17.09.20Großbritanniengefrorener Fischunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Islamische Republik Iran-
17.09.20Großbritanniengefrorene Garnelenunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Islamische Republik Iran-
16.09.20Frankreichgekühlter SchwertfischQuecksilberMosambik-
14.09.20Großbritanniengekühlte Thunfischfilets (Thunnus spp.)SchimmelpilzbefallGhana-
12.09.20Spaniengefrorener ganzer Thunfischunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Senegal-
11.09.20Großbritanniengeräucherter Fisch, Garnelen und HähnchenerzeugnisseVersuch der illegalen EinfuhrGhana-
10.09.20Spaniengefrorener Thunfischunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Senegal-
10.09.20Deutschlandgekühlte SchwertfischfiletsQuecksilberMosambik-
10.09.20Spaniengefrorener ganzer Oktopusunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Bolivarische Republik Venezuela-
10.09.20Spaniengefrorener Thunfischunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Senegal-
10.09.20Spaniengekühlter Drachenkopf (Scorpaena spp.)Parasitenbefall mit AnisakisMarokko
02.09.20Spaniengefrorener Blauhai (Prionace glauca)unzureichende Temperaturkontrolle unzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Namibia-
28.08.20GroßbritannienGelbschwanz-Schnapperunzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Mexiko-
28.08.20GroßbritannienGelbschwanz-Schnapperunzureichende Temperaturkontrolle unzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Mexiko-
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2020 SN-Verlag Hamburg