19.11.2021

Glückstadt: Baubeginn bei HanseGarnelen

Firmeninfos
Der Garnelenzüchter HanseGarnelen beginn jetzt mit dem Bau seiner geplanten Kreislaufanlage in Glückstadt an der Elbe, teilt das Unternehmen mit. Nach Übernahme und Umbau einer Garnelenzucht in Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern) ist die neue Anlage der zweite Standort von HanseGarnelen. Nachdem der Spatenstich bereits im Juni erfolgt war, entsteht jetzt auf einem rund 1,5 Hektar großen Areal wenige hundert Meter vom Elbufer entfernt eine hochmoderne Shrimpfarm, die pro Jahr bis zu 85 Tonnen White Tiger-Shrimps liefern soll. "Der Baubeginn hat sich durch die aktuelle Situation in der Baubranche verzögert", begründet Vorstand Rupert Baur die fast fünfmonatige Phase zwischen Grundsteinlegung und Baustart.
Glückstadt: Baubeginn bei HanseGarnelen
Foto/Grafik: Yves Loerkes/HanseGarnelen
Mitte November hat HanseGarnelen in Glückstadt mit dem Bau seiner zweiten Garnelenfarm begonnen. Westlicher Nachbar der Zucht ist die Papierfabrik Steinbeiss (oberer Bildrand), die die Wärme für die Warmwassershrimps liefert.
Glückstadt: Baubeginn bei HanseGarnelen
Foto/Grafik: Björn Marnau/FischMagazin
"Der Baubeginn hat sich durch die aktuelle Situation in der Baubranche verzögert", begründet Vorstand Rupert Baur die fast fünfmonatige Phase zwischen Grundsteinlegung und Baustart.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag