04.03.2022

Schweiz: Fischzucht Basis 57 will regelmäßig Zander liefern

Firmeninfos
Im schweizerischen Erstfeld laufen die regelmäßige Produktion und der durchgehende Verkauf des Gotthard-Zanders an, meldet der Schweizer Rundfunk (SRF). In der Fischzucht Basis 57 nahe beim Gotthardtunnel-Portal sollen jährlich 180 Tonnen Fisch verarbeitet werden, umgerechnet etwa 3.500 Fische pro Woche. Deren Filetierung erfolgt von Hand. "Wir haben Fische von 600 bis 1.200 Gramm und müssten jedesmal das Gerät wieder einstellen", begründet Verkaufsleiter Yannik Brodier den Verzicht auf eine Filetiermaschine. Eine Biozertifizierung besitzt der Gotthard-Zander nicht, dennoch sei er nachhaltig, erklärt Geschäftsführer Thomas Gisler: "Wir verwenden nur zertifiziertes Futter. Der Lieferant garantiert uns damit, dass die Fischproteine aus nachhaltiger Produktion stammen. Sprich: aus Verarbeitungsabfällen der Fischindustrie." In der Schweiz können demnächst jährlich 360 Tonnen Zander produziert werden und damit mehr als zehnmal soviel wie noch vor einigen Jahren. Denn seit November letzten Jahres produziert Swifish in Susten (Kanton Wallis) eine ähnliche Menge Zander, rund 150 Tonnen.
Schweiz: Fischzucht Basis 57 will regelmäßig Zander liefern
Foto/Grafik: Basis 57
Bei der Fischzucht Basis 57 im schweizerischen Erstfeld laufen die regelmäßige Produktion und der durchgehende Verkauf ihres Gotthard-Zanders an.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag