16.03.2022

Ukraine: Viciunai-Warenhaus durch Artillerie zerstört

Firmeninfos
Ein Logistikzentrum der litauischen Surimi-Gruppe Viciunai in der Ukraine ist am vergangenen Wochenende durch Beschuss in Brand geschossen und dadurch völlig zerstört worden, meldet das Portal IntraFish. Das Kühlhaus stand etwa 15 km nordwestlich der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Die Gegend am Rande von Kiew liegt in der Nähe des Flughafens der Metropole und ist Sitz von zahlreichen Lebensmittellagern und Logistikbetrieben. In den letzten Tagen lag das Gebiet im Zentrum schwerer Kämpfe zwischen russischen und ukrainischen Truppen und wurde intensiv von russischer Artillerie beschossen. Viciunai, eines der größten Lebensmittelunternehmen in Litauen, steht aktuell im Fokus öffentlicher Kritik. Ursprünglich hatte das dem Bürgermeister von Kaunas, Visvaldas Matijosaitis, gehörende Viciunai angekündigt, seine Fabrik im russischen Kaliningrad angesichts des Krieges in der Ukraine zu schließen. Tatsächlich laufe die Produktion dort aber weiter und Viciunai wollte nicht konkretisieren, an welchem Tag die Fabrik geschlossen werde. Als Reaktion demonstrierten in der Innenstadt von Kaunas Bewohner gegen, wie sie sagten, Matijosaitis "russische Geschäftsinteressen".
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag