20.10.2011

McDonald’s Deutschland verarbeitet ausschließlich MSC-Rohware

Wer in McDonald’s Restaurants in Deutschland einen Filet-o-Fish bestellt, wird ab sofort auf der Verpackung das blaue MSC-Siegel entdecken. Es sagt dem Gast, dass der enthaltene Fisch umweltverträglich gefangen wurde. Allein 2010 verarbeitete McDonald’s Deutschland ca. 1.100 Tonnen Fischfilet für das Produkt Filet-o-Fish. Europaweit verkaufte McDonald’s im vergangenen Jahr etwa 100 Millionen Portionen Filet-o-Fish. Im Zuge des langfristigen Engagements von McDonald’s, die Beschaffung von nachhaltigen Produkten zu erweitern, qualifizierten sich bereits im Frühjahr 7.000 McDonald’s Restaurants in 39 europäischen Ländern für die Zertifizierung nach dem Rückverfolgbarkeits-Standard des MSC und sind damit berechtigt, Fisch aus zertifizierter nachhaltiger Fischerei mit dem MSC-Siegel zu kennzeichnen. In vielen der 39 europäischen Länder ist McDonald’s damit das erste Unternehmen der Systemgastronomie, das künftig ausschließlich MSC-zertifizierten Weißfisch anbietet. „McDonald’s Deutschland nimmt im Bereich der nachhaltigen Beschaffung eine Pionierrolle ein“, so Marnie Bammert, Leiterin des MSC-Büros für Deutschland, Schweiz und Österreich.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag