12.10.2012

Migros übernimmt Tegut-Märkte mit rund 70 Frischfischtheken

Die deutsche Supermarktkette Tegut wird vom Schweizer Handelsriesen Migros übernommen. In den mehr als 300 Tegut-Märkten – überwiegend in Hessen, Thüringen und Nordbayern – arbeiten etwa 6.300 Menschen. Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Fulda erzielte 2011 einen Umsatz von rund 1,16 Milliarden Euro. Den Kaufpreis gaben die Partner vorerst nicht bekannt. „Expansion in der Schweiz ist für die Migros nur noch bedingt möglich“, sagte Unternehmenschef Edi Class in Zürich. Zugleich wachse der Lebensmittelhandel in Deutschland stärker als in der Schweiz. Der Kauf beschränkt sich den Angaben zufolge auf das Handelsgeschäft von Tegut. Das Industrie- und Landwirtschaftsgeschäft bleibt damit in den Händen der Familie Gutberlet. Das Unternehmen war 1947 von Theo Gutberlet unter dem Namen Thegu gegründet worden. Der heutige Tegut-Chef Wolfgang Gutberlet erklärte, die Philosophie beider Handelsunternehmen sei sehr ähnlich. Der Firmenname Tegut soll dem Vernehmen nach in Deutschland erhalten bleiben. Das Sortiment der Tegut-Märkte könnte aber erweitert und an das der Migros angepasst werden. Die Migros betreibt in Deutschland aktuell 5 Häuser mit Frischfischtheke. Tegut betreibt derzeit etwa 70 Theken.

Weitere Migros-Meldungen aus unserem Nachrichten-Archiv:
07.09.2011 Migros Deutschland: Albin Oeschger wird Geschäftsführer
22.02.2010 Preisträger des Seafood Star 2010 ausgezeichnet
Stichworte

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

[07.09.2011] Migros Deutschland: Albin Oeschger wird Geschäftsführer
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag