22.03.2013

Tiefkühlfisch: TST weckt Begehrlichkeiten

Der neue Tiefkühlproduzent The Seafood Traders (TST) zieht das Interesse internationaler Investoren auf sich, schreibt das Portal IntraFish unter Berufung auf nicht genannte "Quellen". Demnach soll die in Hongkong ansässige Pacific Andes, Minderheitsgesellschafter beim TK-Produzenten Pickenpack (Lüneburg), Kontakt zum TST-Mehrheitsgesellschafter Nippon Suisan Kaisha (Nissui) in Tokio aufgenommen haben, um über eine mögliche Fusion zu sprechen. "Der Schritt würde für beide Seiten Sinn ergeben", meint das Autorenteam von IntraFish. Nissui hatte im letzten Quartalsbericht 2012 für seine Investitionen in die Leuchtturm Beteiligungs- und Holdinggesellschaft, die TST-Mutter, ein Ergebnis "schlechter als erwartet" gemeldet. Auf der anderen Seite gelte die Pickenpack-Produktion in Lüneburg - gemessen an modernen Industriestandards - als "veraltet". Eine Modernsierung würde jedoch Millionen verschlingen. Gleichzeitig hatten Brancheninsider schon den Markteintritt von TST kritisiert, weil damit Überkapazitäten im Segment tiefgekühlter Fischprodukte geschaffen würden. Die Folge: ein scharfer Wettbewerb, der in diesem Geschäft zu "hauchdünnen Margen" führe. Sämtliche Offiziellen - ob bei Pacific Andes, Nissui Europe und Tokio wie auch Leuchtturm-Geschäftsführer Finnbogi Baldvinsson - lehnten jede Stellungnahme ab.

Lesen Sie zu TST auch im FischMagazin-Archiv:
06.02.2013   TST: Tiefkühl-Produzent will auch Großverbraucher beliefern
10.10.2012   TST eröffnet neues Werk für Tiefkühlfisch in Riepe
13.04.2012   Tiefkühlfisch: Nissui übernimmt Mehrheit der TST-Mutter Leuchtturm
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag